Ressort
Du befindest dich hier:

Oxycise: Kann man durch Atmen abnehmen?

Einatmen, Ausatmen, Schnappatmen: "Oxycise" nennt sich ein neues Trend-Workout. Das Versprechen: Man nimmt alleine durch richtiges Atmen ab!

von

Oxycise: Kann man durch Atmen abnehmen?
© Instagram/GooseberryIntimates

Kinder, diese Welt wird immer lustiger. Denn jetzt gibt es einen neuen Fitness-Trend, der aus Japan kommt und jetzt sämtliche Hipster-Gyms in New York erobert: "Oxycise". Oder anders: Abnehmen durch Atmen.

Der japanisch Schauspieler Miki Ryosuke hat durch diese Atemtechnik angeblich in nur sieben Wochen ganze 13 Kilo abgenommen und seinen Bauchumfang um 12 Zentimeter verkleinert. Behauptet er zumindest in YouTube-Videos.

Wie soll man durch Atmen abnehmen?

Dabei handelt es sich um ganz spezielle Atemübungen, bei denen das Blut aktiv mit Sauerstoff gesättigt wird. Parallel dazu werden Bewegungen ausgeführt, die die Zufuhr des Sauerstoffs direkt in die Problemzonen begünstigen sollen. Alleine das, so das Versprechen der "Oxycise"-Jünger, soll das Fettgewebe signifikant reduziert werden.

Denn Oxygen (also: Sauerstoff) verkleinert angeblich die Fettzellen, indem er sie in Kohlendioxid und Wasser umwandelt. Das Kohlendioxid atmen wir aus, das Wasser wird durch den Stoffwechsel abgetragen. Außerdem soll "Oxycise" oder auch "Deep Breath Diet" den Blutdruck regulieren, die Blutzirkulation fördern und die physische und psychische Leistungsfähigkeit steigern.

Oxycise: Mit diesen Atemübungen soll man abnehmen

Übung 1:

  • Stehe schulterbreit.
  • Jetzt geh ein wenig in die Knie, schiebe den Beckenboden etwas vor.
  • Die Hände liegen auf dem Bauch.
  • Tief durch die Nase einatmen, dabei den Bauch so weit wie möglich blähen.
  • Atme 3 mal klein und kurz durch die Nase ein – dabei den Bauch immer mehr einziehen.
  • Tief durch den Mund ausatmen (dabei solltest du lächeln!).
  • Während des Ausatmens ziehst du den Bauch richtig zur Wirbelsäule hin ein.
  • Nun 3x kurz durch den Mund ausatmen.

Diese Übung solltest du täglich 4x hintereinander wiederholen. Nach zwei Wochen steigerst du dich auf 8x ... so geht es weiter, bis du 32 Wiederholungen schaffst.

Übung 2:

  • Aufrecht hinstellen.
  • Ein Bein vor dich, das andere schräg hinter dich stellen (das erinnert an die 4. Position im Ballett).
  • Nun den Po fest anspannen, das Gewicht auf den hinteren Fuß verlagern.
  • 3 Sekunden lang einatmen.
  • Dabei die Hände langsam über den Kopf heben.
  • Nun lässt du die Luft langsam wieder ausströmen, dabei zählst du bis sieben.
  • Dann die gesamte Körpermuskulatur anspannen.

Diese Übung wiederholst du am besten zwei bis fünf Minuten.

Thema: Diät