Ressort
Du befindest dich hier:

Papa oder Mama: Wem sieht das Baby ähnlich?

Wem sieht das Baby ähnlicher: Mama oder Papa? Das ist eine der ersten Fragen, die sich Eltern (und Verwandte) stellen. Die wissenschaftliche Antwort...

von

Papa oder Mama: Wem sieht das Baby ähnlich?

Die Evolution hat es offenbar so vorgesehen....

© Thinkstock/iStock/Maria Esau

"Den kannst du aber auch nicht verleugnen!" Oder: "Ganz der Papa!"

Frischgebackene Eltern kennen diese Sätze. Aber nicht nur Verwandte und Bekannte suchen im Gesicht des Babys nach Ähnlichkeiten, sondern auch Mama und Papa schießt es durch den Kopf: "Was hat mein Kind von mir? Wem sieht das Baby nun ähnlicher?"

Auch wenn die Mamas unter uns das jetzt nicht ganz so großartig finden, aber: Studien deuten darauf hin, dass die Kleinen in der Regel eher ihrem Vater ähneln.

Bereits 1995 versuchten Forscher dies mit einer Umfrage zu belegen. Sie baten 122 Testpersonen, die Fotos von Kindern ihren Vätern und Müttern zuzuordnen. Die Bilder zeigten den Nachwuchs im Alter von einem Jahr, mit 10 und schließlich auch mit 20 Jahren.

Das deutliche Ergebnis: Die Probanden konnten mehr als die Hälfte der gezeigten Fotos den richtigen Vätern zuordnen. Bei den Müttern lag die Erfolgsquote weit geringer. (Übrigens: am schwersten fiel es den Testern, die 20-Jährigen ihren Erzeugern zuzuordnen. Das Leben prägt offenbar doch.... )

Die Erklärung der Studienautoren: Die Evolution habe die ausgeprägtere Ähnlichkeit mit dem Vater als eine Art natürlichen Vaterschaftstest vorgesehen. Dieser könne ja (im Gegensatz zur Mutter) niemals ganz sicher sein, ob er auch der biologische Daddy des Babys sei. Entdeckt er eine Ähnlichkeit, so argumentieren die Forscher, sei er sicherer, dass das Kind von ihm ist. Er werde es also eher schützen und pflegen.

Dieses Ergebnis wird auch durch eine Untersuchung aus dem Jahr 2003 gestützt. Dabei wählten die Forscher willkürlich Fotos von Personen und mischten diese ohne das Wissen der Probanden mittels einer Morphing-Technik mit Bildern von Baby-Gesichtern.

Anschließend präsentierten die Wissenschaftler die Fotos erneut den Testpersonen. Es zeigte sich, dass die Männer eher Bereitschaft zur Adoption eines Babys zeigten, je mehr Ähnlichkeit dieses mit ihnen aufwies.

Anders die Frauen. Sie zeigten keine Präferenz für jene Kinder, die mehr von ihren Gesichtszügen hatten.

Thema: Kinder

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .