Ressort
Du befindest dich hier:

Paris Jackson: Selbstmordversuch

Es ist eine traurige und schockierende Nachricht: Paris Jackson (15), die Tochter von "King of Pop" Michael Jackson, hat einen Selbstmordversuch unternommen.


  • Paris Jackson: Die 15-jährige Tochter des King of Pop, Michael Jackson, hat versucht, sich das Leben zu nehmen.

    Bild 1 von 9 © woman.at
  • In unbeobachteten Momenten sah man den Teenager zweifelnd und unsicher.

    Bild 2 von 9 © woman.at

Um 1.27 Uhr Mittwoch Morgens ging der Notruf bei den Rettungskräften ein. Kurz davor hatte sich Paris Jackson bei einer "Selbstmord-Hotline" gemeldet und die Psychologin am Ende der Leitung informiert, dass sie sich jetzt mit einem Küchenmesser umbringen werde.

Die alamierten Sanitäter fanden die blutüberströmte 15-Jährige in ihrem Haus im kalifornischen Calabassas vor. Nach Medienberichten hatte Paris versucht, sich die Pulsadern aufzuschlitzen und außerdem eine Überdosis des Beruhigungsmittels IB-Profin geschluckt.

Die Wunden, so das Klatschportal TMZ.com , seien nicht lebensbedrohend gewesen, mussten aber trotzdem mit mehreren Stichen genäht werden. Derzeit erhole sich der Teenager auf der psychiatrischen Abteilung und stehe unter Suizid-Beobachtung.

Zuvor hatte Paris Jackson auf ihrer Twitter -Seite mehrere kryptische Nachrichten für ihre Follower hinterlassen:

"Ich frage mich, warum Tränen salzig schmecken" – und ein Zitat aus dem Beatles-Song Yesterday: "Gestern schienen alle meine Sorgen noch so weit weg. Jetzt sieht es so aus, als ob sie hier sind, um zu bleiben."

Auch Paris Jacksons Mutter, die ehemalige Krankenschwester Debbie Rowe (54) bestätigte den Selbstmordversuch ihrer Tochter: "Sie hat in letzter Zeit viel durchgemacht." Gerüchteweise leidet Paris Jackson derzeit unter Liebeskummer, dazu hätte der Teenager rebelliert, weil er nicht auf ein Konzert des Schock-Rockers Marilyn Manson gehen durfte.

Doch dabei dürfte es sich nur um Verstärker, nicht um das Kernproblem der 15-Jährigen handeln. Eine ungenannt bleibende Quelle erzählte dem People Magazine : "Paris leidet bereits seit einiger Zeit unter schweren Depressionen. Mal ist sie himmelhochjauchzend fröhlich – und in der nächsten Minute beginnt sie zu weinen und zieht sich in ihr Zimmer zurück."

Ein weiterer Insider will wissen, dass die Jackson-Tochter mit ihrem Leben unter ständiger Beobachtung nicht klarkomme. Sie sehne sich nach Normalität – die sich aufgrund ihres Namens und des (höflich ausgedrückt) nicht unbedingt einfachen Jackson-Clans einfach nicht einstellen will.

Via Twitter bestätigte Jackson kürzlich, dass sie Probleme habe, sich den Anforderungen, die von außen an sie herangetragen werden, stellen zu wollen. Am 2. Juni twitterte sie: "Der Tag ist halb rum, ich muss wohl langsam mal aus dem Bett steigen. Immer, wenn ich mich ablenken will, scheitere ich. Und mache denselben Fehler. Jede Nacht."

Große Sorge bereiteten auch Fotos, die Paris bereits vor ihrem Selbstmordversuch mit Schnittwunden an den Handgelenken zeigten. Fakt ist: Paris Jackson hat ihren Suizidversuch ernst gemeint. Die Sanitäter fanden einen Abschiedsbrief in ihrem Zimmer. Der Inhalt des Schreibens ist noch nicht bekannt.