Ressort
Du befindest dich hier:

Dieser Love-Coach meint: Du sollst deinen Partner ändern!

Wenn einem etwas nicht gefällt an seinem Schatz, soll man nicht zögern und ihn so zurechtbiegen, wie's einem passt. Das sagt Love-Coach Christian Thiel. Und verspricht: So bleibt die Liebe lebendig. WOMAN verrät er, wie das gelingt, ohne den anderen dabei zu kränken.

von

Ändere den Partner - Interview mit Christian Thier

"Ändere deinen Partner!"

© istockphoto.com

Wahre Liebe heißt, den anderen so zu nehmen, wie er ist, bedingungslos, mit all seinen Fehlern. Wahre Liebe heißt auch, von seinen Erwartungen loszulassen und drüberzustehen, wenn eigene Wünsche auf der Strecke bleiben. "Blödsinn!", verwirft der Berliner Beziehungsberater Christian Thiel solche Vorstellungen und sagt: "Diese Ansichten ruinieren Beziehungen! Menschen sind verschieden. Wenn die erste Verliebtheit abflaut, empfinden wir gewisse Dinge als störend. So ist das eben, wenn man die Liebe realistisch betrachtet." Viele aber, so der Experte, denken romantischer und verzichten deshalb, sich für ihre Bedürfnisse einzusetzen. "So werden Partnerschaften leblos, schlafen ein & scheitern."

»"SIE WÜNSCHEN SICH MEHR SEX? SAGEN SIE ES IHM! SO EINFACH IST DAS!"«

WOMAN: Sie behaupten: "Liebe ist, den Partner nicht so zu nehmen, wie er ist." Da werden bestimmt einige aufschreien, weil sie Ihren Ansatz, einen anderen verändern zu wollen, kontraproduktiv finden.
THIEL: Sie dürfen ihn gerne so nehmen, wie er ist, aber das Verhalten kann man trotzdem ändern. Wir beeinflussen die, die uns nahe stehen, immer. Warum sollen wir das nicht für uns nutzen? Wichtig dabei ist, positive Strategien zu wählen. Lob statt Kritik. Das größte Problem bei den meisten: Sie sind es nicht gewohnt, darüber nachzudenken, was sie sich wünschen. Stattdessen sagen sie, dass der Partner unmöglich ist. Er zieht sich zurück, und es folgt die nächste Kritik, weil er sich distanziert. Ein simples Beispiel: Sie wünschen sich mehr Sex? Sagen Sie ihm, wie toll es ist, mit ihm zu schlafen, und sagen Sie auch ganz genau, was Sie so toll daran finden. So einfach ist das.

WOMAN: Ihre These: Frauen wollen ihre Männer öfter ändern als umgekehrt. Wie kommen Sie zu der Annahme?
THIEL: Frauen lesen öfter Ratgeber und sind noch dazu aufmerksamer. Ihnen fällt es schneller auf, wenn er sie nicht mehr küsst und die Partnerschaft in Richtung Lieblosigkeit tendiert. Männer sagen: "Ach, da ist doch nichts " Meiner Meinung nach würden Ehen bei Männer ja sowieso maximal drei Jahre halten, wären die Frauen nicht dahinter!

WOMAN: Warum das?
THIEL: Was die oft für normal halten! Eine Klientin hat mir mal vom 50. Geburtstag ihres Mannes erzählt. Sie hat ihm ein riesiges Fest organisiert, er hat sich kein einziges Mal dafür bedankt. Das ist kein Umgang miteinander! Männer sehen oft das Nötigste nicht als wichtig und richtig an. Deshalb machen sie auch weniger Fehler - weil sie eben nix tun. Frauen hingegen kritisieren gern, nörgeln, werden laut, werfen auch gerne mal mit Sachen. Frauen bewegen mehr in Partnerschaften, aber leider nicht immer in die richtige Richtung.

WOMAN: Jetzt gibt es da etwas, das mir nicht passt. Wann ist der beste Zeitpunkt, den anderen zu verändern?
THIEL: Nach dem Sex ist vor der Lösung. Da sind wir hormonell gesättigt und zufrieden. Man sollte immer dann miteinander reden, wenn die Stimmung gut und nicht sowieso schon am Boden ist. Und sagen Sie nicht: "Du, ich muss mal ernsthaft mit dir sprechen." Besser ist: "Ich hab da eine Idee " Oder: "Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir öfter Blumen mitbringst." Wir dürfen uns alles wünschen. Eine Beziehung ist wie eine Wundertüte.

WOMAN: Gut vorstellbar, dass viele solche Veränderungsmaßnahmen als Angriff auf ihre Persönlichkeit ansehen. Wie vermeidet man, dass sich der Partner kränkt?
THIEL: Indem man ihn nicht kritisiert, sondern von den eigenen Bedürfnissen spricht. Die meisten aber sagen erst etwas, wenn sich viel zusammengestaut hat und sie pampig sind.

WOMAN: Angenommen, mein Partner ist extem unordentlich. Was tun?
THIEL: Alle paar Wochen die Hände hochreißen und schreien! Und im Ernst: Hier geht 's um eine Sache, die man nicht ändern kann - den Charakter. Man kann keinen Chaoten heiraten und sagen: "Jetzt wirst du ordentlich!", sondern muss pragmatisch schauen, wie man mit diesem ewigen Konflikt leben kann.

WOMAN: Anderes Szenario: Er will einfach nie über Gefühle reden...
THIEL: Wie oft kommt das vor: Der Mann kommt geladen nach Hause, die Frau weiß, es gab Stress. Wehe, sie spricht ihn darauf an. Das stresst sie, und das kann sie ihm auch sagen. Eine Beziehung ist nicht dazu da, dass einer stinkig ist und der andere es hinnehmen muss. Die Begründung, dass man nicht gern über Gefühle spricht, gilt nicht, denn so ein Verhalten ist absolut partnerschaftsunverträglich.

WOMAN: Und was, wenn er nicht zuhört?
THIEL: Dann ist das eine grobe Unhöflichkeit und ein Signal für: "Du bist es mir nicht wert." Man muss darauf reagieren, indem man beispielsweise sagt: "Nicht mit mir!" Diese Härte haben viele nicht. Trotzdem rate ich zu einer deutlichen Ansprache, weil alles andere die Partnerschaft auf Dauer massiv schädigt.

WOMAN: Ein großes Wort unserer Zeit lautet "Beziehungsunfähigkeit". Warum können sich immer weniger Menschen denn eine fixe Partnerschaft vorstellen?
THIEL: Dass das so sein soll, stimmt nicht. Tatsache ist: Junge Leute binden sich immer später. Nur: Dafür können sie nichts. Der Grund sind längere Ausbildungszeiten und internationale Karrieremöglichkeiten. Menschen binden sich dann, wenn sie ökonomisch festen Boden unter den Füßen haben. Jetzt ist der Zeitpunkt eben ein späterer. Das führt manchmal zu Problemen, weil sich die meisten dann nach vielen Jahren serieller Monogamie plötzlich in einer verbindlichen Partnerschaft wiederfinden, wo es darum geht, eine Familie zu gründen. Da wissen sie oft nicht, wie sie sich verhalten sollen. Umgekehrt kann es natürlich auch eine Bereicherung sein, mehrere Partner gehabt zu haben, weil man so wertvolle Erfahrungen sammeln konnte.

beziehung krise

LOVE-COACH. Christian Thiel (singleberater.de) weiß, wie die Liebe funktioniert - er selbst ist seit 16 Jahren liiert.