Ressort
Du befindest dich hier:

Wie du die Nacht zum Tag machst, wenn du dich im Prinzip schon wie eine Oma fühlst!

Nach 9 willst du eigentlich nicht mehr aus dem Haus? Deine Freunde fragen dich, wann du deinen 80er feierst? Mit diesen Tipps stehst du lange Partynächte wieder durch, ohne die nächsten fünf Tage völlig Meier zu sein...

von

Wie du die Nacht zum Tag machst, wenn du dich im Prinzip schon wie eine Oma fühlst!

...immer diese verhängnisvollen Nächte...

© Photo by Michael Discenza on Unsplash

Ich oute mich: Seit ich die 25 angekratzt habe, braucht es schon ein ganzes Aufgebot an Überredungskünsten, um mich ins nächstgelegene Tanzlokal zu schleppen. Alkohol? Gern! Aber bitte am liebsten in den eigenen vier Wänden, in entsprechender Qualität und um spätestens zwei Uhr früh würde ich dann gerne im Bett liegen. Ich bin eine Großmutter gefangen in einem 27-jährigen Körper. Für mich ist das total okay. Meine Freunde finden es nicht ganz so super.

Das Problem? Mittlerweile kennen sie alle meine Ausreden. Sie ziehen nicht mehr. Jetzt finde ich mich trotz meiner Unlust immer wieder in den Lokalen meiner Stadt. Es ist dann eh lustig. Ich tanze, habe Spaß - zu viel Spaß, trinke in weiterer Folge dann zu viel Akohol, umarme meine besten Freundinnen im Sekundentakt und sage ihnen, wie sehr ich sie liebe. Das Übliche halt. Im Bestfall habe ich am nächsten Tag dann weder Würde noch Handy verloren. Passiert selten. Mittlerweile habe ich mir aber eine ganze Liste an Hacks zugelegt, wie ich so eine Partynacht unbeschadet überstehe und die nächsten Tage auch nicht verkatert auf der Couch verbringen. Mit euch will ich deswegen meine Weisheit teilen. Spread the Love - erzählt es auch euren Partypooper-Freunden. Sie werden es euch danken!

So überstehst du eine Partynacht, wenn du eine Oma bist ... oder über 22

#1 Verzichte auf Alkohol (eine Möglichkeit)

Kein Muss, aber eigentlich der beste Tipps, um dich vor Kater und Depression zu schützen: Verzichte auf Alkohol. Dein Geldbörserl, deine Nerven, dein alter, geschundener Körper wird es dir danken. Ich weiß aber, wie schwer es fallen kann unter einer Horde Betrunkener das nüchterne Lämmchen zu sein. Die anderen Tipps sind alltagstauglicher. Zugegebenermaßen.

#2 Trink viel Wasser zwischen den Drinks

Wenn du den alkoholischen Weg wählst, dann tu deinem Körper einen Gefallen und trinke zwischen jedem Getränk mindestens ein Glas Wasser. Alkohol ist ein Diuretikum, was bedeutet, dass du öfter aufs Klo musst. Das kann dich austrocknen. Um diesem Effekt entgegenzuwirken, solltest du ständig deinen Wasserhaushalt auffüllen.

#3 Verzichte auf die harten Getränke

Bestell dir einen Cocktail, den man Schluck für Schluck trinkt. So hast du dauernd einen Drink in der Hand, schüttest aber nicht Unmengen von Alkohol in dich hinein. Ansonsten gilt: Besser ein Achterl Weißwein, als das Vodka Red Bull. Okay - wer trinkt den Schaß überhaupt noch? Aber eh...

#4 Schaffe dir eine gute Grundlage

Mit nüchternem Magen gehen wir nicht aus. So vermeidest du einen schlimmen Kater und auch, dass du nach dem zweiten Drink völlig betrunken fremden Menschen von deinen Daddy Issues erzählst. Kohlenhydrate sind an Freitagen unser bester Freund. Gönn dir die fettige Pizza vom Standl!

#5 Koffein Koffein Koffein!

Nein, Alkohol mit Koffein vertragen sich nicht, wir wissen es. Ein kleiner Kaffee oder eine Cola zwischendurch schaden aber ganz und gar nicht. Mehr als 400mg Koffein pro Tag sollten es aber nicht sein. Denk daran, wenn du schon in der Früh deine zwei Häferl Kaffee trinkst...

#6 Power Naps sind der Schlüssel

An normalen Tagen wäre ein Schläfchen so kurz vor der richtigen Schlafenszeit alles andere als empfehlenswert; willst du aber nicht als erstes nach Hause fahren, mach doch noch ein kurzes 30-Minuten-Schläfen bevor du dich in die Partynacht stürzt. Es wirkt wahre Wunder. Im Englischen gibt es dafür sogar einen Ausdruck: "disco nap"

#7 Überleg, was für dich "Party" wirklich bedeutet

Zur Erinnerung: Keiner wird dazu gezwungen auf Partys zu gehen, wenn sie einem unangenehm sind oder man sich schlicht unwohl fühlt dabei. Wenn du es anstrengend findest, die ganze Zeit unter Leuten zu sein, dann ist es dein gutes Recht, eine Nacht für dich alleine zu haben. Schau auf dich, lerne dich selbst besser kennen; wenn du jemand bist, der mit Ängsten kämpft, erkenne deine Gefühl an und tu, was dir gut tut. Wenn dir auf einer Party plötzlich alles zu viel wird, geh nach Hause und mach mit deinen Freunden das nächste mal andere Pläne!

#8 Kauf dir Pedialyte...

Ein Geheimtipp. Es killt deinen Kater zwar nicht vollständig, macht ihn aber um einiges erträglicher. Auf Amazon und in Apotheken wirst du fündig! Eigentlich eine Elektrolyt-Lösung für Babys, wenn diese krank sind, ist Pedialyte auch für große Hangover-Babys der perfekte Drink. Am besten schon vor dem Schlafengehen trinken. Prost!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .