Ressort
Du befindest dich hier:

Pastéis de Nata

Die portugiesischen Blätterteig-Pudding-Törtchen sind schnell gemacht, schnell vernascht und katapultieren dich direkt zurück in den Lissabon-Urlaub – ein gute Kombination

von

Kategorien: Rezepte, Reise, Desserts

Pastéis de Nata
© iStock
Schwierigkeit:
Pastéis de Nata Zutaten für Portionen
1 Pkg. fertiger Blätterteig
20 g Butter zum Befetten der Form
2 EL Zimt
250 ml Milch
100 g Kristallzucker
1 Stange(n) Vanilleschote
10 g Maisstärke
etwas Zitronenabrieb (1/2 Zitrone)
2 Stk. Eidotter
1 Stk. Ei

Zubereitung - Pastéis de Nata

  1. Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und laut Packungsanleitung vorbereiten.

  2. Milch mit Zucker, dem ausgekratzten Vanillemark und dem Zitronenabrieb langsam erwärmen. Maisstärke mit kaltem Wasser anrühren und in die Milch einrühren.

  3. Aufkochen und etwas abkühlen lassen. Danach die Dotter und das Ei dazugeben und gut verrühren.

  4. Blätterteig mitsamt dem mitgerollten Backpapier entrollen, mit etwas Zimt bestreuen und Teig der Länge nach zu einer Rolle einrollen. In ca. 2 cm breite Scheiben schneiden. Muffinformen mit der Butter gut ausstreichen. Teigscheiben flach drücken (oder mit dem Nudelwalker ausrollen) und in die Muffinformen legen.

  5. Pudding in die ausgelegten Formen zu ¾ gießen und im Backofen ca. 30 Minuten goldbraun ausbacken. Danach etwas auskühlen lassen und noch leicht warm servieren.
    Tipp: In Lissabon werden die Pastéis de Nata vor dem Servieren mit einer ordentlichen Portion Staubzucker oder Zimt bestreut. Bom Apetite!