Ressort
Du befindest dich hier:

90ies Vibes: Feiern Buffalo-Plateauschuhe ein Comeback?

Die Spice Girls haben sie geliebt, wir auch: Buffalo Boots. Nun weckt der Berliner Designer Patrick Mohr die Kultschuhe der 90ies aus dem Winterschlaf.

von

Spice Girls bei einem Konzert

Die Lieblingsschuhe der Spice Girls sind bald zurück!

© instagram.com/spicegirlsnet

Was haben Spice Girls und Raver gemeinsam? Ein Faible für Sneaker mit Plateausohlen. Die heißbegehrten Treter der Marke „Buffalo London“ wollte damals jeder haben. Mit dem neuen Jahrtausend verschwanden sie von der Bildfläche, und wenn sie es doch mal wieder auf Modeseiten schafften, dann nur als Paradebeispiel für den schlechten Geschmack der 90ies.

Mit dem Comeback des Normcore-Trends – Mom Jeans zu Bomberjacke und weißen Sneakern – war es klar, dass Buffallo-Schuhe nicht mehr weit sein könnten.

Auch wenn wir insgeheim immer gehofft haben, diesen Trend nie wieder sehen zu müssen, vor allem nicht nach den fehlgeschlagenen Comebackversuchen von Buffalo London mit der US Marke „Solestruck“ im Jahr 2013 und der Marke Ashish für die Herbst-Winter Kollektion 2014. Nun müssen wir doch resigniert feststellen: Die Boots mit den Wolkensohlen sind zurück!

Der Berliner Designer Patrick Mohr arbeitet derzeit mit „Buffalo London“ zusammen und möchte bis Ende des Jahres 2017 seine eigene limitierte Interpretation des „Buffalo Classic“ Kultschuhs auf den internationalen Markt bringen. Noch ist das Design streng geheim. Wir bleiben aber gespannt!

Themen: Trends, Schuhe