Ressort
Du befindest dich hier:

Was bedeutet die Farbe meiner Menstruation?

Die Farbe unserer Regelblutung variiert - zwischen hellem Rot bis hin zu fast schwarzem Ausfluss. Was bedeuten die verschiedenen Farben? Und ist braune Schmierblutung ein Grund zur Sorge?

von

Was bedeutet die Farbe meiner Menstruation?

Du hast braune Schmierblutung? Ist das ein Grund zur Sorge?

© iStock

Die allgemeine Gesundheit beeinflusst eher das Timing und die Dauer der Periode, als ihr Aussehen und die Farbe - aber es gibt doch einige Gründe, warum das Periodenblut in der Farbe variieren kann. Wie dir wahrscheinlich auch schon aufgefallen ist, variiert die Farbe deines Blutes. Manchmal ist es ein bisschen braun oder fast schwarz, um später zu hellem Karmesin zu werden. Also, was bedeuten die verschiedenen Farben?

Blut (und Gewebe) ändern ihre Farbe abhängig davon, wie lange sie bereits Sauerstoff ausgesetzt sind. Denke daran, wenn du dich in den Finger schneidest - rotes Blut kommt aus einer frischen Wunde. Wenn du einen Verband darauf legst und am nächsten Tag nachschaust, wirst du sehen, dass das rote Blut braun geworden ist. Die Blutfarbe erscheint dunkler, weil sie mit Sauerstoff reagiert und der Großteil des Wassers im Blut verdunstet ist, was zu einer konzentrierteren Pigmentierung führt. (Mal von dem abgesehen, dass da keine Wunde ist, wenn du deine Periode bekommst.)

Was bedeutet die Farbe meiner Periode?

Braunes / Dunkelrotes Periodenblut

Am Anfang oder am Ende der Periode kann unser Blut einen dunkelbraunen / roten Ton haben und eine recht dicke Konsistenz aufweisen - es ist aber genauso normal, dass die ersten Anzeichen deiner Periode hellrot und fließender sind. Wenn das Blut deiner Periode zu Beginn oder am Ende bräunlich erscheint, liegt es daran, dass das Blut älter ist und länger gebraucht hat, um deine Gebärmutter zu verlassen. Die Gebärmutterschleimhaut verdunkelt sich je länger es dauert, den Körper zu verlassen.

Braune Schmierblutung

Auch Schmierblutungen sind oft dunkel. Das hängt ebenfalls damit zusammen, dass es sich um bereits geronnenes Blut handelt, welches sehr langsam aus dem Körper heraustritt und daher nicht mehr richtig rot ist. Eine hellrote Färbung weist hingegen auf einen (zu) niedrigen Östrogenspiegel hin. Dieser kann durch eine Diät oder übermäßigen Alkoholkonsum verursacht werden.

Hellrotes Periodenblut

Der Periodenfluss wird typischerweise am zweiten oder dritten Tag des Zyklus stärker, da die Gebärmutterschleimhaut gleichsam schneller abfällt. Hellrotes Periodenblut ist neueres Blut, daher hat es keine Zeit, sich zu verdunkeln, bevor es aus dem Körper austritt.

Pinker Ausfluss

Zwischenblutungen treten, wie der Name schon sagt, außerhalb der regulären Periode auf. Manche Frauen bekommen regelmäßig Schmierblutungen, die auch als Ovulationsblutungen bezeichnet werden. Blutungen, die sich mit fruchtbarem Zervixschleim vermischen, können nach Ansicht einiger Menschen hellrot oder pink erscheinen.

Oranges Blut

Wenn du eine orangefarbene Tönung deines Blutes bemerkst, geben Geruch und Konsistenz zusätzlich einen Hinweis darauf, ob es ein gesundheitliches Problem gibt. Eine glatte Beschaffenheit ist im Allgemeinen normal, sollte die Textur aber anders sein, oder ein schlechter Geruch vorliegen, könnte ein Zeichen sein, dass das Blut mit Zervixflüssigkeiten vermischt ist. Grund könnte eine Infektion oder einer sexuell übertragbaren Krankheit sein. Konsultiere also besser deinen Arzt.

Grauer Ausfluss

Wenn du einen gräulichen Ausfluss bemerkst, sprich am besten mit deinem Arzt, da dies ein Zeichen einer Infektion oder einer Fehlgeburt sein kann.

Blutklumpen während der Periode - normal?

Kleine Blutklümpchen sind an den stärksten Tagen der Periode normal und können tiefrot oder fast dunkelschwarz (gibt es das Wort überhaupt?) erscheinen.

Was die Farbe der Periode über deine Gesundheit verrät:

Immer zum Arzt, wenn dir etwas ungewöhnlich vorkommt, du Schmerzen hast, sich dein Ausfluss innerhalb kürzester Zeit verändert oder zunimmt!

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Vagina findest du übrigens hier!
Und das könnte dich auch interessieren:
6 Gründe, warum du Schmierblutungen hast und was du dagegen tun kannst