Ressort
Du befindest dich hier:

Perücken vs. Eigenhaar

Schafft es der US-Wig-Hype nun auch bis zu uns? Perücken können supercool aussehen, das steht fest. Welche Vor- und Nachteile sie haben erfahren wir von Intercoiffeur Strassl.

von

Perücken vs. Eigenhaar

Model Michelen Auguste mit mintfarbener Perücke.

© modelsofcolor.tumblr.com

Die It-Girls unter den Stars tragen schon lange Perücken. Entweder auf der Bühne oder aber auch am Red Carpet. Katy Perry erschien erst kürzlich mit einem grünen Bob auf der Bühne und begeisterte die Menge. Lady Gaga ohne Perücken ist mittlerweile unvorstellbar. Ganz klar ist: Perücken machen Spaß, denn in nur wenigen Minuten können wir unsere komplette Optik verwandeln, ohne unsere Haare dafür färben oder schneiden zu müssen.

Richtig gute Perücken können außerdem sogar sehr natürlich aussehen, so dass es kaum mehr möglich ist die Perücke vom Eigenhaar zu unterscheiden! Wichtige Parameter im direkten Vergleich von Perücken und Eigenhaar sind: Zeit, Temperatur, Style und Kosten.


Intercoiffeur Strassl hat den direkten Vergleich durchgeführt und kam zum Ergebnis, dass eine Perücke nicht unbedingt notwendig ist, um einen makellosen Haarstyle hinzubekommen. Im Vergleich Zeit, Temperatur, Style und Kosten liegt Eigenhaar zwar knapp im Vorsprung, die Basis für einen neuen Trend in Richtung "Perücke" ist jedoch gegeben. Der klare Vorteil bei einer Perücke ist nämlich der, dass das Eigenhaar völlig geschützt bleibt. Weder Färbemittel, noch ein heißer Föhn oder Glätteisen kann das Haar beschädigen. Und wenn man sich nur für eine Nacht verwandeln möchte ist die Perücke sowieso die beste Wahl!

Hier ein Link zu einer Seite mit recht guten Perücken: www.wigs2u.info

Thema: Haare