Ressort
Du befindest dich hier:

Peter und die Frauen

Peter Filzmaier. Man kennt ihn aus dem ORF, wenn er Wahlen und andere politische Ereignisse analysiert. Über Frauenpolitik wird da aber nur selten gesprochen. Das holt der 47-Jährige jetzt mit WOMAN nach.

von

Peter und die Frauen
© Florian Rainer

„Sie befindet sich irgendwo auf einem langen Weg zur Gleichberechtigung. Leider auf einem noch längeren, als eh schon geglaubt oder befürchtet“, fasst Politikwissenschafter Peter Filzmaier den aktuellen Stand der österreichischen Frauenpolitik zusammen. Während er sonst für den ORF Wahlkämpfe, Diskussionsrunden und Parteichefs erklärt, analysiert der Experte für uns die Frauenwelt. „Ich würde mir aber nie anmaßen, mich als Frauenversteher zu bezeichnen“, will der seit 1998 verheiratete Vater einer zwölfjährigen Tochter notiert wissen, „dazu fehlt mir allein schon das Geschlecht. Ich glaube, Männer sollten sich bewusst sein, dass sie nicht einfach etwas aus weiblicher Perspektive sehen können. Wenn der Stammtischpolitiker erklärt, er wisse, was gut für Frauen ist, würde ich in der überwiegenden Mehrheit der Fälle behaupten, dass das eher schlecht ausgeht.“

Den ganzen Artikel findest du in WOMAN 22/2014.

Thema: Society