Ressort
Du befindest dich hier:

Petfluencer: Warum es mittlerweile ganz angenehm ist, auf Instagram auch mal Möpsen und Waschbären zu folgen.

Doug The Pug, Mr.Pokee, Pumpkin the Raccoon - so heißen die bekanntesten Petfluencer auf Social Media. Man kann halt auch gar nicht anders, als ihnen zu folgen!

von

Bekannte Instagramkatze Lil BUB
© Instagram @iamlilbub

Mei, sind die süüüüüüß!!! Ein bisserl ein schiefes Gschau, leicht übergewichtig und irgendwie einfach nur zum Dahinschmelzen: Der Grund, warum ich Tieren auf Instagram so gerne folge ist der, dass ich es leid bin, von dieser vermeintlichen Perfektion in sozialen Netzwerken geradezu erschlagen zu werden. Lieber eine schielende Katze oder ein Chihuahua-Mischling mit Überbiss als vorgelebte Perfektion, die mich unglücklich macht und mich an meiner Person zweifeln lässt. Wenn man in den sozialen Netzwerken nämlich Tieren folgt, dann wird man nicht mit Produktcodes zugeballert und hat auch nicht ständig dieses Gefühl, irgendetwas oder jemandem gerecht werden zu müssen. Stattdessen kann man einfach mal durchschnaufen und genießen!

Petfluencer - die bekanntesten Tiere auf Instagram

Mittlerweile gibt es da einige tierische Accounts, die mich wirklich täglich zum Lächeln bringen. So ziemlich der Erste, dem ich schon seit ungefähr zwei Jahren folge, war Marnie The Dog . Irgendwann ist auf meiner Insta-Startseite plötzlich ein Video von ihm aufgepoppt und seitdem kann ich einfach nicht mehr ohne den Shih Tzu mit der heraushängenden Zunge und dem schiefen Köpfchen. Natürlich muss auch mein Freund die tägliche Dosis "Schatzi, bitte gib ihn dir - er ist einfach so süß" ertragen. Aber auch er findet den kleinen Mann einfach nur unterhaltsam und süß. Wobei ich an dieser Stelle schon ehrlich sagen muss, dass dieses Verkleiden eines Tieres im Allgemeinen nichts ist, das ich gutheiße...

Erst im Zuge meiner Recherche bin ich auf das Profil von Pumpkin The Raccoon gestoßen. Ein geretteter Waschbär, der mittlerweile das Leben eines Waschbär-Königs führt und seine besten Buddies in zwei Hunden namens Toffee und Oreo gefunden hat. Okay, sieht im ersten Moment vielleicht nicht danach aus, ist aber wirklich so!

Mr. Pokee - der wohl berühmteste Instagram-Igel aller Zeiten! Vor allem sein fröhlicher Gesichtsausdruck - da konnte man gar nicht anders, als auch einfach mitzulächeln. Warum ich in der Vergangenheitsform spreche? Leider ist der Igel mit dem ansteckenden Lächeln im März diesen Jahres gestorben. Seine Besitzerin Litha postet aber auch heute noch Erinnerungen aus der gemeinsamen Zeit beziehungsweise von Herbee, ihrem neuen und auch seeehr gut gelaunten Igel!

Eines meiner absoluten Lieblings-Profile ist das von Lil BUB . Genau wie die leider mittlerweile verstorbene Grumpy Cat leidet auch Lil BUB unter genetischen Mutationen, die sehr wahrscheinlich für den Erfolg der kleinen Katze sind - alles, was eben nicht normal ist, fällt auf. Ihr Besitzer Mike Bridavsky kümmert sich aber rührend um die doch seeehr andere Katze und nimmt dabei eine Community von 2,2 Millionen Menschen mit auf die gemeinsame Reise.

Auch einer meiner ganz persönlichen Favoriten ist der Chihuahua-Dackel-Mischling mit dem Überbiss, Tuna aka tunameltsmyheart . Der Gesichtsausdruck des kleinen Hundes ist einfach unübertrefflich und wirklich speziell! Kein Wunder, dass er genau aus diesem Grund auch schon für alle möglichen Memes herhalten musste!

Ein weiteres Hündchen, das mittlerweile sogar schon 3,8 Millionen Instagram-Fans vorzuweisen hat, ist Doug The Pug . Der Mops, der auch gerne mal in Hawaihemden gesteckt wird, hat sogar schon einen eigenen Webshop! Wer also auf Mops-Kleidung steht, findet bei Doug bestimmt das Richtige!

Und dann gibt es da noch etwas ganz besonderes: Juniper, das glückliche Fuchs-Mädchen . Als ich das erste Mal gehört habe, welche Geräusche so ein Füchslein von sich gibt, war ich so überrascht und irgendwie total gerührt! Mir ist sogar eine Träne über die Wange gelaufen - ich bin bei Tieren halt einfach höchst sensibel und nah am Wasser gebaut! Mittlerweile gesellt sich auch noch der gerettete Fig zu der aufgeweckten Füchsin.

Vor allem bei all den geretteten und aufgepeppelten Tieren ist es schön zu wissen, dass es Menschen gibt, die genau solche Tiere bei sich aufnehmen! Aber auch die anderen Insta-Stars sehen nicht unglücklich aus - man kann eh nur hoffen, dass sie nicht zu irgendwelchen Fotos gezwungen werden und ihr Leben so artgerecht wie möglich genießen können!

Themen: Tiere, Instagram

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .