Ressort
Du befindest dich hier:

Petit-Four: Rezepte für süße Häppchen

Am 1. Oktober ist Tag des Kaffees. Und der wird am leckersten mit supersüßen Häppchen gefeiert! Wir haben für Sie Petit-Four-Rezepte zum Verlieben.


  • Bild 1 von 1 © Stockfood

Kaum etwas ist so entspannend wie etwas Zeit für sich – in einem netten Café. Zum Tratsch mit der besten Freundin, zum Lesen oder einfach zum „Leuteschauen“ – mit dem Aroma von frisch gemahlenen Bohnen und etwas sündig Süßem als Draufgabe. Wer so eine Kaffeehausatmosphäre bei sich daheim inszenieren möchte, kann sich von unseren leckeren Rezepten inspirieren lassen: Verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste doch einmal mit selbst gemachten Petits Fours, den Feingebäck-Minis der französischen Küche.

Himbeer-Macarons.

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Backen: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten (für 20 Stück):
Für die Makronen:
250 g sehr feiner Zucker
200 g gemahlene Mandeln
4 Eiweiß
1 Prise Salz
rote Lebensmittelfarbe, nach Belieben
Für die Creme:
80 g Frischkäse
2 EL Himbeersirup
1 - 2 TL Rosenblütenwasser
Außerdem:
36 Himbeeren

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Zucker mit den Mandeln in einen Mixer geben und so fein wie möglich zermahlen. Das Zucker-Mandel-Pulver durch ein Sieb auf ein Backblech streichen. Im vorgeheizten Ofen 2-3 Minuten leicht anrösten. Die Eiweiß mit einer Prise Salz zu sehr steifem Schnee schlagen. Die Lebensmittelfarbe vorsichtig einrühren. Die Zucker-Mandel-Mischung auf den Eischnee sieben. Mit Hilfe einer Teigschabers die Mischung nach und nach unterheben. Den Backofen auf 150°C Ober- und Unterhitze herunterschalten. Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer, runder Lochtülle füllen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech kleine Halbkugeln (ca. 2 cm Durchmesser) mit Abstand zueinander aufspritzen. Das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und 25-30 Minuten backen. Dabei die Ofentür einen Spalt offen lassen. Die fertig gebackenen Makronen aus dem Ofen nehmen. Vorsichtig eine Ecke des Backpapiers hochheben und etwas kaltes Wasser auf das Backblech gießen. Das Wasser gleichmäßig auf dem Blech verteilen, damit die Markonen schnelle auskühlen und sich leichter vom Blech lösen lassen. Mit einem Kuchenspachtel die Makronen vorsichtig vom Blech lösen. die Hälfte der Makronen mit der Wölbung nach unten und die andere Hälfte mit der Wölbung nach oben auf eine saubere Arbeitsfläche legen. Für die Creme den Frischkäse mit dem Puderzucker, dem Sirup und dem Rosenblütenwasser glatt rühren. Die Makronen mit der Wölbung nach unten mit etwas Creme bestreichen. Auf die Hälfte der Macarons je 3 Himbeeren setzen und restlichen Macarons als Deckel schräg auflegen. Möglichst frisch servieren.

Mini-Himbeer-Tartelettes.

Zubereitungszeit: 45 min
Backen ca.: 30 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten (für 12 Stück (à 6 cm)):
Für den Teig:
250 g Mehl
80 g Zucker
1 Ei
160 g Butter
Für den Belag:
150 ml Milch
3 EL Zucker
1 Prise gemahlener Zimt
einige Tropften Rosenblütenwasser
2 Eier
1/2 unbehandelte Zitrone, Saft
250 g Magerquark
Außerdem:
Mehl, für die Arbeitsfläche
Butter, für die Formen
125 g Sahne, mindestens 30 % Fett
36 Himbeeren

Zubereitung:
Für den Teig das Mehl mit dem Zucker und einer Prise Salz mischen, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Milch mit Zucker, Zimt, Rosenblütenwasser, Eiern, Zitronensaft und Quark verrühren. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 bis 4 mm dünn ausrollen und 12 Kreise á 6-7 cm ausstechen. Die Tarteletteförmchen mit Butter ausstreichen und mit den Teigkreisen auskleiden. Die Mandelmasse einfüllen und die Törtchen im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten (je nach Größe) goldbraun backen (Stäbchenprobe machen!). Herausnehmen, abkühlen lassen, aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen. Die Sahne steig schlagen. Je einen Klecks Schlagsahne auf die Törtchen setzen und mit je 3 Himbeeren garnieren. Möglichst frisch servieren.

Erdbeer-Mandel-Törtchen.

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Backen ca.: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten (für 12 Stück (à 6 cm)):
Für den Teig:
250 g Mehl
80 g Zucker
1 Ei
160 g Butter
Für den Belag:
90 g Butter
90 g Zucker
2 Eier
2 - 3 Tropfen Bittermandelaroma
100 g gemahlene Mandeln
Außerdem:
Mehl, für die Arbeitsfläche
Butter, für die Formen
100 g Sahne, mindestens 30 % Fett
6 Erdbeeren

Zubereitung:
Für den Teig das Mehl mit dem Zucker und einer Prise Salz mischen, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Für den Belag die Butter mit dem Zucker cremig schlagen und die Eier nach und nach zugeben. Weiterschlagen, bis eine cremige Masse entstanden ist. Das Aroma und die gemahlenen Mandeln untermischen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 bis 4 mm dünn ausrollen und 12 Kreise á 6-7 cm ausstechen. Die Tarteletteförmchen mit Butter ausstreichen und mit den Teigkreisen auskleiden. Die Butter-Mandel-Masse darauf streichen und die Törtchen im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten (je nach Größe) goldbraun backen (Stäbchenprobe machen!). Herausnehmen, abkühlen lassen, aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen. Die Sahne steif schlagen. Je einen Klecks Schlagsahne auf die Törtchen setzen und mit je einer halbierten Erdbeere garnieren. Möglichst frisch servieren.

Schokoladen-Eclairs.

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backen ca.: 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten (für 12 Stück):
Für den Teig:
100 g Mehl
40 g Butter
1 Prise Salz
3 Eier
Außerdem:
100 g Zartbitterschokolade, mind. 50 % Kakao
50 ml Sahne
1 TL Cognac

Zubereitung:
Für den Teig das Mehl sieben. Die Butter mit 120 ml Wasser und dem Salz aufkochen, vom Herd ziehen, das Mehl auf einmal hineingeben und unterrühren. Den Topf zurück auf den Herd geben und den Teigkloß unter Rühren 1-2 Minuten erhitzen, bis sich auf dem Topfboden eine Haut gebildet hat (Abbrennen). Den Teigkloß in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Sobald er nur noch lauwarm ist, einzeln nacheinander die Eier unterarbeiten, bis der Teig glänzt und schwer vom Löffel fällt. Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Brandteig in einen Spritzsack mit Lochtülle füllen und damit etwa 7 cm lange und 2 cm dicke Stränge auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Die Eclairs ca. 15-20 Minuten backen, herausnehmen und auskühlen lassen.
Die Schokolade hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne mit dem Cognac erhitzen, über die Schokolade geben und unter Rühren schmelzen. Mit einem Löffel auf den Eclairs verteilen und trocknen lassen.

Thema: Rezepte

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .