Ressort
Du befindest dich hier:

Pflegetipps für straffe Haut

Für ein bisschen tägliche Aufmerksamkeit bedankt sich das Bindegewebe mit einer glatteren Oberfläche, Wassereinlagerungen verschwinden. Wir haben den Leitfaden für die richtigen Schritte zur straffen Haut.


Pflegetipps für straffe Haut
© Thinkstock

Noch ist kein Allheilmittel gefunden gegen Dellen und Fettpölsterchen unter der Haut. Mit ein paar Pflegetricks lässt sich aber einiges verbessern. Wichtig dabei: Dranbleiben! Denn nur regelmäßiges Cremen und Massieren nützt langfristig.

Cremen. Regelmäßiges Schmieren versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und Nährstoffen und hält sie länger jung. Die leichte Massage beim Einarbeiten aktiviert zusätzlich. Inhaltsstoffe mit straffender Wirkung: Koffein , Trauben, Neroli, grüner Tee, Algen, Tonerde, Granatapfel. Pflegerezept für zuhause: Ein halbes Kilo zerdrückte Trauben mit einer Tasse Heilerde, einer Tasse Milchpulver und einem Esslöffel Olivenöl mischen. Auf die Beine auftragen, mit Folie umwickeln, eine Stunde einwirken lassen und anschließend warm abspülen. Zumindest einmal monatlich machen.

Massagen. Je besser die Haut durchblutet ist, desto praller und glatter wirkt sie. Für eine Zupfmassage die Haut nach dem Duschen mit Daumen und Zeigefinger leicht anheben. Von den Knien die Oberschenkel hinauf arbeiten.

Power Plate . Die vibrierende Platte kommt auch im Beautybereich in Kombination mit Wickeln zum Einsatz. Das soll den Effekt zusätzlich steigern. Entsäuerungswickel ziehen Schlacken aus dem Gewebe, Anti-Cellulite- und Straffungsumschläge helfen gegen Dellen. Besonderer Trick: Eine Rüttelmassage für Waden und Schenkel. Dafür werden die Waden auf die Platte gelegt und mit Hunderten kleinen Vibrationen massiert. Das löst die Verklebungen im Bindegewebe und regt auch die Durchblutung an.

Thema: Pflege