Ressort
Du befindest dich hier:

WOMAN testet: Mizellenwasser und Gesichtsmaske von philosophy

Die purtiy-Peelingmaske war lange Zeit ein beliebtes Mitbringsel aus den USA. Nun ist die Pflegelinie von philosophy auch in Österreich erhältlich. Wir haben sie getestet.

von

WOMAN testet: Mizellenwasser und Gesichtsmaske von philosophy

1996 wurde die Marke in den USA gegründet. Nun auch in Österreich erhältlich.

© iStock

Wenn eine neue Produktlinie Österreich erreicht, sind wir natürlich einer der ersten, die ihr Hände darauf haben. So ging es uns auch bei den Produkten von philosophy, die seit Ende Jänner 2019 in ausgewählten Marionnaud Parfümerien erhältlich sind. "philosophy ist die Pflegemarke des Wohlbefindens, die Wissenschaft & Inspiration vereint - mit Produkten, die die Haut verwandeln", heißt es in der Aussendung. Grund genug, um die Produkte mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Purity – die Produktlinie für die tägliche Reinigung von philosophy

Neben dem 3-in 1 Cleanser, dem Mizellenwasser und dem Moisturizer, gibt es der Produktlinie eine einzigartige Maske, die gleichzeitig peelt und Hautunreinheiten beseitigt: Die Exfoliating Clay Mask. Wie der Name schon sagt, enthält die Maske Tonerde, die die Haut tiefenreinigen soll. Aber auch Salizylsäure zählt zu den Inhaltsstoffen – ein absoluter Bakterienkiller, der noch dazu die Poren verfeinert. Diatomeenerde sorgt für den Peelingeffekt. Da es sich dabei um einen weltweiten Topseller handelt, haben wir für euch die Maske ausprobiert. Preis: 75ml kommen ca. auf 30 Euro.

Purity Exfoliating Clay Mask im Test

Die Maske wird auf die gereinigte Haut aufgetragen. Schon beim Auftragen konnte ich die feinen Peelingkörner spüren. Um den Peelingeffekt zu unterstützen, massierte ich die Maske mit kreisrunden Bewegungen in die Haut ein. So lassen sich alle überschüssigen Hautschüppchen entfernen. Danach folgte eine Einwirkzeit von 5 bis 10 Minuten. Da man mit Heilerde-Masken ziemlich vorsichtig sein sollte, was die Trockenzeit betrifft, kann ich jedem nur empfehlen, das Produkt früh genug zu entfernen. Die Maske ließ sich ganz einfach mit lauwarmen Wasser abnehmen. Schon beim Abwaschen konnte ich einen großen Unterschied feststellen: Die Haut ist babyweich, gereinigt und die Poren verfeinert. Die Haut war danach nicht ausgetrocknet. Ein reichhaltiges Serum hat aber trotzdem gut getan. Die Maske ist für jeden Hauttyp geeignet. Ich habe sehr empfindliche Haut und habe sie wirklich gut vertragen. Meine Weiterempfehlung!

Purity Micellar Cleansing Water im Test

Das Mizellenwasser von purity, soll alle Spuren von Make-Up und Unreinheiten entfernen und die Haut frisch und gereinigt hinterlassen. Und das tut es auch. Es erfüllt seinen Job, entfernt wirksam Make-Up und zieht durch die Mizellen-Technologie Schmutz und Unreinheiten wie Magnete an. Danach ist kein Waschen mit Wasser nötig, was für empfindliche Hauttypen wie mich optimal ist. Augen-Make-Up schafft das Mizellenwasser leider nicht zu entfernen. Im Großen und Ganzen unterscheidet sich das purity Mizellenwasser in seiner Wirkung nicht von herkömmlichen Drogerie-Produkten. Deshalb ist es mit ca. 26 Euro pro 200 ml ein bisschen teuer geraten.

Thema: Pflege