Ressort
Du befindest dich hier:

Ist Pickel ausdrücken lebensgefährlich?

Die Frage mag etwas plakativ wirken, aber im schlimmsten Falle könnte sie leider tatsächlich mit "Ja" beantwortet werden!

von

Der Pickel des Todes?

Der Pickel des Todes?

© Thinkstock

Pickel sind wirklich ein Drama: Sie kommen aus Prinzip im unpassendsten Moment (wobei die berechtigte Frage aufkommt - was wäre wohl ein passender Moment?), schauen unschön aus und schmerzen vielleicht auch noch. Aber sie mit Gewalt zu vertreiben, also einfach aus zu quetschen, solltest du tunlichst unterlassen! Denn sollten dabei Bakterien ins Spiel kommen, kann dank einem schlichten Wimmerl im schlimmsten Falle Lebensgefährliches wie eine Blutvergiftung oder Thrombose drohen!

Schon unsere Mama predigte uns, dass wir die Finger von den eitrigen Hügeln lassen sollen, aber es wäre doch so verlockend! Gar nicht verlockend jedoch sind Entzündungen und Narben, die auch noch bleiben: Beim Herumdrücken, wird die Haut verletzt und dank schmutziger Finger können Erreger in diese eindringen und ihr Unwesen treiben.

Auf keinen Fall quetschen sollte man an Pickeln, die sich im Bereich um die Nase zwischen Stirn und Oberlippe breit gemacht haben. In dieser Zone verlaufen die Blutgefäße, die unser Hirn versorgen und dort wollen wir doch nun wirklich keine ungebetene Gäste haben, wie Eiter aus dem Pickel oder diverse Erreger, die sich auf unserer Haut herumtreiben können.