Ressort
Du befindest dich hier:

Nur ein Pickel? Bei einer jungen Frau entpuppt sich dieser als Hautkrebs

Wir alle haben immer wieder einmal einen unangenehmen Pickel. Und die meisten schenken ihm keine besondere Beachtung. Doch für Jessica Pasco wurde eine vermeintlich banale Hautunreinheit zum Albtraum: Krebs.

von

Pickel
© iStockphoto.com

Jessica Pasco aus Australien veröffentlichte auf Facebook eine eindringliche Warnung. Denn bei ihr stellte sich heraus, dass ein kleiner Pickel eigentlich Hautkrebs war. Und zwar der weitaus unauffälligere, weiße Hautkrebs, der leider immer noch häufig unterschätzt wird, obwohl er mittlerweile der häufigste Tumor beim Menschen ist.

Den weißen Hautkrebs findet man typischerweise auf Stirn, Nase, Schultern, Händen, Unterarmen und an den Ohren - überall, wo Sonneneinstrahlung am häufigsten hintrifft. In frühen Stadien erkennt man diesen als rötlichen Fleck oder als leicht erhabene Stellen auf der Haut. Die Oberfläche ist meist rau und greift sich beim Darüberstreichen an wie Sandpapier. Weiter fortgeschrittene Formen sind fast immer erhaben oder knotig.

Wie Jessicas Krankheit verlaufen ist, erfährst du im folgenden Video: