Ressort
Du befindest dich hier:

Wie du in 3 Schritten Pickel unsichtbar machst

Pickel kann man abdecken, klar. Trotzdem sieht man sie immer ein wenig "durchleuchten" oder man hat Make-up-Flecken. Wir zeigen dir, wie es wirklich geht!

von

Pickel abdecken in 3 Schritten

Grün gegen Pickel!

© WOMAN

Pickel nerven. Aber voll. Gut, dass es Make-up gibt. Und mit diesen 3 einfachen Schritten, werden sie sogar unsichtbar!

Schritt 1: Richtig ausdrücken

Wichtig ist, dass der Pickel "reif" ist, also oberflächlich sichtbar ist, um Druck abzulassen. Sitzt er zu tief (ist also nur eine leichte Wölbung erkennbar), dann solltest du es besser lassen. Sonst drückst du den Talg womöglich tiefer in die Hautschichten, wo er platzt und sich noch leichter entzündet. Dann gilt: Hände waschen, ein Taschentuch verwenden und danach mit Eis kühlen.

Schritt 2: Grüner Concealer

Auch, wenn es sich komisch anhört aber keine Farbe deckt Pickel besser ab als Grün! Besorge dir also einen grünen Concealer - er wird dein Leben verändern.

Schritt 3: Normaler Concealer

Tupfe deinen herkömmlichen Concealer vorsichtig mit den Fingern über den grünen Concealer. Eventuell mit Powder fixieren. Fertig!

© Video: G+J Digital Products

Thema: Make-up