Ressort
Du befindest dich hier:

Trendsport im Test: Piloxing!

Piloxing vereint die effektivsten Übungen aus Pilates und Boxen – deshalb ist dieser Powersport perfekt für den Bikini-Body! Wir haben den Trendsport getestet.

von

Piloxing Pilates Boxen Wien im Test

Pilates + Boxen = Piloxing!

© istockphoto.com

Trainerin Elza vom Holmes Place gibt uns zuerst einen Überblick über die Benefits von Piloxing und während wir ihr zuhören, dämmert uns, dass diese 50-Minuten Einheit alles andere als ein gemütlicher Spaziergang wird... Piloxing beansprucht nämlich so ziemlich ALLE Muskeln, auch die, von denen du nicht einmal wusstest, dass du sie spüren kannst. (Am Tag danach kennst du garantiert alle!) Rücken- und Armmuskeln werden gestählt, ohne die Bauch-Beine-Po Problemzone auszulassen. Ja, das ist anstrengend. Aber einen definierten Körper muss man sich eben erarbeiten!

Es geht los...

Wir beginnen mit einem Warm-Up aus Tanz- und Pilates-Elementen, um unseren Körper auf Betriebstemperatur zu bringen. Die schnelle Musik gibt extra Kraft und die coolen Moves machen gute Laune. Aber dann geht’s richtig los. Elza startet mit Boxhieben und Beinbewegung. Wir machen es nach und in kürze beginnt der Schweiß zu fließen. Zumindest bei mir, denn meine Kollegin Elisa ist ausgebildeter Pilates-Coach und lässt eine gewisse Routine durchblitzen.

© Video: WOMAN

"Alle hassen meine Pausen!"

Bei diesem Cardio-Programm wird besonders die Ausdauer trainiert, doch nach einigen Wiederholungen spüren wir die Anstrengung auch in den Schultern und im Rücken. Zwischendurch gibt es Squats für den Po, aber wenn Elza eine „Pause“ ankündigt und sich bei mir schon ein Gefühl der Erleichterung einstellt, dann meint sie eigentlich, dass wir die Position halten müssen! „Alle hassen meine Pausen!“, lacht unser Coach. Ich auch! Keuch.

Jetzt wird’s langsam heiß. Zum Glück lassen wir alle die Hüllen fallen, denn Coach Elza rät uns während der kurzen Trinkpause, die Sportshirts auszuziehen. Wahrscheinlich spricht meine Gesichtsfarbe Bände. Aber an ein Ende ist noch gar nicht zu denken. Es geht weiter mit Übungen auf der Matte, die speziell die Bauchmuskeln stärken sollen.

Piloxing Pilates Boxen Wien im Test

Crunches, Push-Ups, Leglifts

Der Gedanke an die Benefits für den Körper und Elzas motivierenden Anfeuerungen bringen mich durch die Abwandlungen von Crunches, Push-Ups und Leglifts, bis wir schlussendlich zu den Stretches übergehen. WOW – dieses Workout hatte es in sich. Auch Elisa wirkt angestrengt, aber wir sind beide happy, dass wir unsere erste Piloxing-Einheit durchgezogen haben und gehen auf wackeligen Beinen zurück zur Umkleide.

Mein Fazit:

Piloxing ist extrem anstrengend und auspowernd, aber Anfänger sowie Fortgeschrittene können es schaffen! Wenn man genug Motivation zum Durchbeißen hat, dann ist das Gefühl, das man nach einer Einheit bekommt, die ganze Anstrengung wert!

Fitnessfaktor: Intensive Mischung aus Cardio- und Krafttraining, die den ganzen Körper trainiert. Durch die Tanz-Elemente wird zusätzlich die Haltung verbessert.

Benefits: Bauch, Beine, Po, Rücken und Arme werden definiert und Ausdauer wird aufgebaut.

Kalorienverbrauch: Zirka 600 kcal pro Einheit (50 Minuten).

Wo wird Piloxing angeboten?

Holmes Place, Börseplatz
Wipplingerstraße 30
1010 Wien
Wann: Sonntags 11:00h

Preise:
Monatlicher Beitrag: 90€-119€ (gibt verschiedene Angebote)
Monatlicher Beitrag für Studenten: 85€ (zwei Jahre Bindung)
Tageskarte: 15€ (erstes Mal) sonst: 23€

-

GK-Studio
Sensengasse 5/3
1090 Wien
Www.px-wien.at

Preise:
Einzelstunde: 11€
10er Block: 100€
1 Monat: 95€