Ressort
Du befindest dich hier:

Pink Moon: Strahlt der Mond am 19. April rosa?

Der April-Vollmond trägt seit jeher den Beinamen "Pink Moon". Doch hat das wirklich etwas mit seiner Farbe zu tun? Und wie wirkt er sich auf uns aus?

von

pink moon
© istockphoto.com/Victoria Avvacumova

Blutmond, Mega-Vollmond & Co: Wir lieben es, wenn sich am Sternenhimmel etwas besonderes tut, was wir auch mit bloßen Auge beobachten können. Doch zählt der "Pink Moon", also der April-Vollmond, auch zu diesen Phänomenen, oder hat sein Name eine ganz andere Bedeutung?

Wann findet der Pink Moon statt?

Am 19. April findet der Vollmond statt. Er wird auch Ostermond, Eimond oder Fischmond genannt. Da der Mond sich relativ nahe an der Erde befindet, wirkt er noch größer als sonst. Die Chancen, den Mond am 19. April zu beobachten sind übrigens sehr gut, da das Wetter mitspielt.

Wird der Mond pink leuchten?

Leider nein! Denn der Name "Pink Moon" kommt nicht von der Farbe des Vollmondes, sondern von der Foklore der Native Americans. Sie gaben den Mondphasen verschiedene Namen, je nachdem, was sich in der Natur zu jener Zeit abspielte. So heißt der Vollmond im Juni auch "Strawberry Moon" (Erdbeer-Mond), weil da die Erdbeeren reif sind. Der "Pink Moon" heißt so, weil eine Wildblume im April blüht, die kleine, rosarote Blüten hat.

Wie beeinflusst uns der "Pink Moon"?

Laut der Astrologie, soll der pinke Mond Kraft und Energie bringen. Außerdem wirkt er sich positiv auf das menschliche Sexleben aus! Wer also vor hat, in nächster Zeit "anzubandeln", der sollte die Power des Mondes nutzen!

Thema: Internet-Hype

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .