Ressort
Du befindest dich hier:

Plastik in unserer Kosmetik

Ein Video zeigt, wie Mikroplastik von unseren Kosmetikprodukten - wie Peeling und Zahncreme - im Wasser und letztendlich in unserem Essen landet!

von

Video der NDR Reportage

Nach Recherchen des NDR-Verbrauchermagazins "Markt" wurde in Kosmetika wie Peeling, Duschgel oder Zahnpasta Mikroplastik gefunden, das nun unser Trinkwasser und in weiterer Folge auch unsere Lebensmittel verunreinigt.

Umweltschützer versuchen schon lange gegen das Mikroplastik in der Kosmetik zu kämpfen. Bisher aber ohne Erfolg - die Gesetzgebung verbietet das Plastik in den Produkten nicht.

Plastik, Plastik - überall!!!

Plastikteilchen wurden laut NRD unter anderem auch in unseren Lebensmittel wie Milch und Honig gefunden. Und so gelangt das Plastik von unserer Kosmetik direkt in unseren Magen.

Warum ist das Mikroplastik so gefährlich?

Wir tragen das Plastik zuerst auf unserer Haut auf und waschen es dann von unserem Gesicht und es gelangt in das Abwasser. Kläranlagen können das Mikroplastik allerdings nicht filtern und so gelangt es wieder zurück in Seen, Flüsse, Meer und in unser Grundwasser. Fische fressen das Plastik, wodurch sich der Magen verstopft uns sie elendlich verhungern.

Auch in Produkten von Marken, die mit Naturkosmetik werben, wurden hohe Teile an Plastik gefunden. Schaut euch das Video dazu an!

Eine Alternative zu Peelings mit Plastik ist z.B. der übrig gebliebene Kaffeesatz. Er ist gratis, entfernt überschüssige Hautschüppchen und pflegt die Haut samtig weich!