Ressort
Du befindest dich hier:

Playsuit: Das modische (und unkomplizierte) Highlight des Sommers

Aufgepasst! Ein neues Trend-Piece kommt, das diesen Sommer als modisches Grundnahrungsmittel durchgeht. Wir zeigen dir, was den ultra-bequemen Fashion-Buddy ausmacht und wie du ihn gekonnt inszenierst.

von

Playsuit: Das modische (und unkomplizierte) Highlight des Sommers
© H&M

Während sich die Schweißperlen zu einem happy Get-together auf unserer Stirn sammeln und sich langsam ihren Weg direkt in die Augen bahnen, machen es sich Wassereinlagerungen in unseren Gliedmaßen gemütlich. Hach, Sommer – endlich bist du da … NOT! Bei glühheißen 37 Grad kann das alleinige Existieren schon mal zur Challenge des Sommers werden!

Tja, und nachdem wir uns nur schlecht pudelnackt von A nach B bewegen können, sondern die eine oder andere textile Schicht unseren Astralkörper ummanteln sollte, haben wir uns Gedanken gemacht … Und zwar darüber, welches bequeme, aber auch trendige Kleidungsstück diesen Qualen ein Ende bereiten könnte. Das Resultat: der Playsuit!

Rein theoretisch könnte man hier auch den Begriff Strampler verwenden. Weil das aber nur wenig stylish (und auch nicht recht erwachsen) klingt, bleiben wir bei der Bezeichnung Playsuit. Dabei handelt es sich um einen legeren Einteiler mit kurzen Hosenbeinen, bei dem die Ärmellängen aber durchaus variieren können.

playsuit
Von H&M um 14,99€

Hailey gibt (mal wieder) den Ton an

Woher wir uns so sicher sein können, dass es sich bei dem Playsuit auch tatsächlich um einen Big Trend handelt? Naja, Hailey Bieber wurde bereits im März damit gesichtet. Und alles, was Hailey trägt, ist nun mal als Trend zu werten – in der Mode gilt das als ungeschriebenes Gesetz.

Für ihren Look hat sich das It-Girl und Model für ein gestricktes Modell aus dem Hause Jacquemus entschieden. Der „Le Body“ besticht durch seine raffinierte Optik, bei der zarter Rippenstrick aus einer feinen Stretch-Viskosemischung auf dezent gearbeitete Körbchen-Details und geknotete Schulterriemchen trifft. Erhältlich ist das Modell in den Farben Ecru und Schwarz.

Die sorgen für prima Klima

Um vor lauter Hitze nicht komplett aus der Haut zu fahren, solltest du bei der Wahl deines sommerlichen Playsuits unbedingt auf das Material achten. Denn: alles, was kühlt, luftdurchlässig und feuchtigkeitsregulierend ist, ist dein textiler Jackpot.
Im Optimalfall greifst du gleich zu ökologischen Pieces, denn die kommen ganz ohne Chemie aus und tun nicht nur dir, sondern auch der Umwelt gut.

Hier kommen die Top-Fasern für heiße Tage:

  • Viskose: fällt schön, trocknet schnell und liegt angenehm auf der Haut.
  • Seide: hat eine kühlende Wirkung und fällt besonders leicht.
  • Baumwolle: ist atmungsaktiv, trocknet schnell und sehr unkompliziert in ihrer Pflege.
  • Leinen: ist geruchs- und schmutzabweisend und sehr robust. Außerdem ist sie stark feuchtigkeitsregulierend.
  • Hanf: ist kühlend, antimikrobiell und schützt vor UV-Strahlen.
  • Tencel: bietet eine hohe Atmungsaktivität und nimmt Feuchtigkeit optimal auf.
  • Cool Wool: wird aus feinster Merinowolle gewonnen und besitzt ein Wärmerückhaltevermögen, wodurch die Hautatmung reguliert und ein Sauerstoffaustausch gewährleistet werden kann.

Und so funktioniert's mit dem Styling

Wir bezeichnen den Playsuit auch als "Easygoing-Piece", denn für sein Styling braucht’s nur wenig modisches Know-how! Wie bei jedem anderen Outfit auch, sollte aber im Vorfeld festgelegt werden, in welche Richtung der finale Look gehen soll.

Du setzt in modischer Hinsicht ganz allgemein auf Sportlichkeit? (Platform) Sneakers, (Flatform) Sandalen und Pantoletten machen hier eine besonders gute Figur. Aber auch die derzeit schwer angesagten Slides gesellen sich gerne zu dem trendigen Einteiler! Wer mag, lässt außerdem weiße Söckchen hervorblitzen.

Noch mehr Gemütlichkeit gefällig? Hier kommen die nächsten Good News! Der Trend lässt sich nämlich ohne Weiteres auch im Laissez-Faire-Stil umsetzen, wie Influencerin Karin Teigl während ihrer Insel-Auszeit auf Ibiza bewiesen hat. Sie setzte bei ihrem floralen Onepiece auf Altbewährtes und flanierte im Barfuß-Look zum Dinner.

Einen eleganten Touch liefern hingegen gewebte Mules, Budapester oder Chunky Loafers – insbesondere dann, wenn sie zu zarten Kniestrümpfen kombiniert werden. Noch mehr edle Vibes versprühen spitze oder squared Heels.

Abschließend noch ein Tipp aus der Moderedaktion: Beim Playsuit-Styling darf gerne größer gedacht werden. Für ein optimales (und extra lässiges) Styling, raten wir dazu, das Sommer-Must-have ruhig ein bis zwei Nummern größer zu shoppen! Dadurch wirkt der Look ungezwungen und leicht. Und ganz nebenbei bemerkt, ist es im Sommer mit nicht-anliegenden Klamotten sowieso viiiel feiner.

WOMAN-Newsletter

Die E-Mail, auf die du dich freuen wirst: Unsere Top-Themen, Gewinnspiele und WOMAN-Aktionen 2x wöchentlich im kostenlosen WOMAN-Newsletter.

Jetzt anmelden