Ressort
Du befindest dich hier:

#Plogging: Der neue Fitnesstrend aus Schweden

Die Schweden räumen laufend ihr Land auf. #Plogging nennt sich der neue, umweltbewusste Fitnesstrend, der sich auch in anderen Ländern durchsetzt.

von
Kommentare: 1

#Plogging: Der neue Fitnesstrend aus Schweden
© Getty Images

Zuerst verdanken wir ihnen das größte Möbelhaus der Welt. Und Köttbullar! Dann haben sie uns mit #Hygge und #Lagom die Kunst eines ausbalancierten und glücklichen Lebens nahegebracht. Und jetzt zeigen uns die cleveren Schweden, wie wir mit einem einzigen Training Körper, Geist und Umweltschutz verbinden können. "Plogging" heißt das Wunder-Workout, das sich mittlerweile auch in anderen Ländern durchsetzt.

Was ist "Plogging"?

"Plogging", das ist eine Kombination aus den Worten "Jogging" und "Plocka", der schwedischen Bezeichnung für "Aufräumen". Und damit ist eigentlich auch schon fast alles klärt. Wer bei seiner Laufrunde Müll entdeckt, der hebt ihn auf uns entsorgt ihn. Das macht "Plogging" zum vermutlich bezauberndsten Fitness-Trend der letzten Jahre (mal abgesehen von Tier-Yoga).

Dazu führst du beim Laufen ein Müllsackerl mit dir. Auf Instagram kannst du dir unter dem Hashtag #Plogging jede Menge kurze Clips und Fotos ansehen.

Was macht "Plogging" für die Fitness?

Plogging soll übrigens auch das Fitness-Level deiner Laufrunde hochschrauben. Denn ähnlich wie bei einem Intervalltraining kombinierst du dabei kurze Schritte mit Ausfallschritten und Kniebeugen (wenn du Müll aufnimmst). Die schwedische Fitness-Beraterin Frida Harju-Westman: "Das steigert die Ausdauer und sorgt dafür, dass man nicht nur während des Ploggings Kalorien verbrennt, sondern sogar auch noch nach dem Workout."

Mit der App "Lifesum" können Plogger ihre Routen und ihre Müllbilanz tracken – und natürlich auch auf Social Media teilen. Und so sieht das dann aus:

#Plogging soll aber nich mehr werden als nur ein Fitness-Trend – manche sehen darin bereits eine echte "Bewegung". Alleine in Schweden gab es bereits mehr als 80 Plogging-Events, in Mexiko, Indien oder Amerika wird das Umweltschutz-Workout ebenfalls propagiert. Das Triathlon-Team aus Costa Rica hat den Müllsammel-Run sogar in sein Trainingsprogramm integriert:

In Österreich haben wir noch keine #Plogging-Events mitbekommen. Aber vielleicht starten wir bei unserem Training für den Frauenlauf damit...

Thema: Laufen

Kommentare

Sascha Rupp

Hallo,

plogging ist eine tolle Sache und ich hoffe sie überlebt die Zeit.

#cleanyourtrails ist eine Aktion die es schon seit 2013 gibt und bei der Läufer den Müll der anderen auf ihren Laufrunden sammeln. Der "Trend" ist also schon vor langer Zeit in Deutschland angekommen ;)

https://www.trailrunnersdog.de/tag/cleanyourtrails