Ressort
Du befindest dich hier:

Kurven erlaubt! Plus-Size-Model am Elle-Cover

Hungerhaken ade – jetzt scheint endlich die Zeit der "echten" Frauen gekommen! Die französische Modebibel Elle setzt auf ihrem Februar-Cover erstmals auf ein kurvig-gesundes Plus-Size-Model.

von

  • Bild 1 von 1 © Elle

Der neue Trend: zurück zur Weiblichkeit. Plus-Size-Model Tara Lynn setzt auf dem Cover der Elle ihre üppigen weiblichen Rundungen in Szene – in knappen Hot-Pants und einem blauen Spitzen-Top. Die Cover-Zeile: "The Body".

Die Aussage dahinter: Rundungen und Kurven – das ist das neue Idealbild der Frau. Ultraschlanke Figuren wie von Elle MacPherson (bislang als "The Body" apostrophiert) haben ausgedient. Das Zeitalter der "echten" Frauen ist auch in der Fashion-Welt angebrochen.
X-Nokia-Ipaddress: 46.57.69.26

Cover-Girl Tara Lynn, die zuvor bereits für eine Kampagne von H&M vor der Kamera stand: "Natürlich sehen Haute Couture-Kleider an dürren Models besser aus. Aber die stellen nur einen ganz geringen Prozentsatz. Die Designer sollten anfangen, schicke Kleider für Frauen mit normalen Körpern zu entwerfen." Auch sie habe in ihrer Jugend Probleme mit ihren Rundungen gehabt: "Als ich in der High School war, habe ich mich dick und hässlich gefühlt. Ich habe zig Diäten ausprobiert. Irgendwann habe ich akzeptiert, dass meine Hüften breit und mein Busen groß ist. Und keine Hungerkur daran etwas ändern wird."

Heute sei sie froh, ein Aushängeschild für "richtige" Frauen zu sein. Sie ist nicht die Einzige. Auch die vollschlanke Sängerin Adele wird für die März-Ausgabe der britischen Vogue zum Covermodel. In einem tief ausgeschnittenen Bustier-Kleid zeigt sie ihre Kurven.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.