Ressort
Du befindest dich hier:

Warum du öfters einen polnischen Abgang machen solltest

Ohne Verabschiedung eine Party zu verlassen gilt als unhöflich. Wir sehen das anders und erklären hier, warum du öfters einen polnischen Abgang hinlegen solltest!

von

Polnischer Abgang unhöflich?

Einfach abhauen ohne "Tschüss" zu sagen?

© istockphoto.com

Am Tag nach einer Party weiß man oft gar nicht mehr, wann und wie man sich von seinen Freunden verabschiedet hat. Der Punsch war einfach zu gut... Das macht auch nichts und ist völlig irrelevant. Die Wahrheit ist nämlich, dass eine Verabschiedung die Stimmung zerstört und oft für beide Seiten mühselig ist:

A: "Du, wir werden jetzt gehen."
B: "Waaaas? Warum denn jetzt schon?"
A: "Wir müssen morgen ja zu meinen Eltern."
B: "Ach, komm schon, bleib doch noch auf einen Drink. Ich lad dich ein."
A: "Mhhh, nein, danke. Wir müssen echt gehen."
B: "Bah, sei nicht so langweilig, komm jetzt. Ahhh, das ist mein Song. Komm lass uns tanzen!!"
(A lässt sich auf die Tanzfläche zerren, steht dort aber mit gelangweiltem Gesicht und bewegt sich so rhythmisch wie ein Faultier.)
A: "Du, ich geh jetzt."
B: "Mensch... okay."
(A geht, während B nun auch schlecht gelaunt ist und keine Lust mehr auf tanzen hat.)

Dies ist nur eines von vielen möglichen, schrecklichen Szenarien, die entstehen können, wenn man sich auf einer Party verabschiedet.

Legt man allerdings einen sogenannten "polnischen Abgang" hin - der übrigens auch "spanischer Abgang" oder "french leave" genannt wird und eigentlich gar nichts mit den Polen zu tun hat- dann könnte die oben geschilderte Situation auch folgendermaßen ausgehen:

A geht einfach, während es B gar nicht bemerkt, der Lieblingssong erklingt und B macht den funky chicken dance am Dancefloor. Alle sind glücklich und bekommen das, was sie sollen.

Am nächsten Tag könnte es natürlich passieren, dass B sich fragt, wo A plötzlich hin war und nachfragt. Hier könnte die Person, die einfach ohne Verabschiedung verschwunden ist, natürlich die Wahrheit sagen: "Du ich wollte dich nicht stören, du hast so ausgelassen gefeiert - hätte die Stimmung zerstört." Oder aber A ist nicht so ehrlich: "Habe dich nicht mehr gefunden, weiß auch nicht wo du warst."

Wenn du also demnächst auf einer Party bist und bemerkst, dass alle anderen außer du Spaß haben, dann gönne ihnen diesen doch, indem du dich einfach schleichst. Damit es möglichst unauffällig passiert, kannst du sagen, dass du eine rauchen gehst oder dir noch was zu trinken holst.

Mehr Life Hacks gibt's auf WOMAN.at .
Folgt uns auch auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest.

Thema: Weihnachten

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .