Ressort
Du befindest dich hier:

Einmal Friet speciaal!

Ein Klassiker der niederländischen Küche sind die ganz besonderen Pommes Frites. An jeder Straßenecke zu bekommen, mit geschätzt 798 unterschiedlichen Saucen zur Auswahl, ist es vor allem die Knusprigkeit, die die Kartoffelstreifen so "lekker" macht.

von

Pommes frites

Das Geheimnis hinter dem Knusper? Doppeltes Fritieren!

© thinkstock

Zutaten für 4 Personen: 800g fest kochende Kartoffel(n), Öl, Salz

Zubereitung:

  • Kartoffeln bissfest kochen und erkalten lassen.
  • In fingerdicke Streifen schneiden.
  • Öl zentimeterhoch in der Pfanne erhitzen oder Friteuse verwenden.
  • Streifen einzeln ins heiße Öl geben, nicht zuviele damit sie nicht aneinander kleben bleiben.
  • Nach 2-3 Minuten herausnehmen und abtropfen lassen.
  • Sind alle Streifen vorfritiert, beginnt der zweite Durchlauf und alle Kartoffelstücke werden noch einmal fritiert. Nun können aber mehre auf einmal im frischen Öl landen.
  • Ist der gewünschte Bräunungsgrad erreicht, herausnehmen, abtropfen lassen und salzen.

Klassische Saucen wären beipielsweise Ketchup, wahlweise gemischt mit Curry, Mayonnaise sowie gehackte Zwiebeln. Niederländischer Favorit ist jedoch auch die Erdnußsauce (pindasaus, satehsaus):

Zutaten: 100ml Wasser, 1 TL Salz, 1 EL Essig, 5 TL Zucker, 2 TL Sambal Oelek oder Ketchup, 3 EL Erdnußbutter, 2 Knoblauchzehen

Zubereitung:

  • Wasser erwärmen, nicht kochen.
  • Knoblauch auspressen und alle Zutaten zum Wasser hinzufügen.
  • Gut verrühren bis eine glatte Sauce entsteht.
  • Bei niedriger Temperatur köchelnd für ca. 2 Minuten eindicken lassen.
  • Je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Wasser oder Erdnussbutter hinzufügen.