Ressort
Du befindest dich hier:

Pornhub verrät, worauf wir in Pornos stehen

Das Sexfilm-Portal Pornhub veröffentlicht zum 10jährigen Jubiläum Einblicke in die Gelüste seiner User. Was in Pornos gesucht wird. Und wer sie sieht.

von

Pornhub verrät, worauf wir in Pornos stehen
© Instagram/Gooseberryintimates

Das renommierte "New York Magazine" nennt es den "Kinsey-Report unserer Zeit", nimmt damit Bezug auf die berühmten Lehrbücher über unser Sexualverhalten, die Mitte des 20. Jahrhunderts erschienen. Doch diese Daten sind mehr als nur Befragungen einiger Probanden. Denn zum ersten Mal in seiner 10jährigen Geschichte veröffentlicht das Porno-Portal Pornhub.com Insights in die geheimen Leidenschaften seiner User, beleuchtet damit die erotischen Wünsche und sexuellen Verhaltensweisen wie nie zuvor.

Mit 75 Millionen Besuchern pro Tag und rund 10 Millionen kostenlosen Sexfilmchen ist Pornhub neben YouPorn die erfolgreichste Triebfeder im Web. Die Einblicke, die das Portal nun preisgibt, beruhen also auf echten, empirischen Daten über unsere sexuellen Fantasien. Hier gibt es keine sozial erwünschten Antworten – hier liegt offen, was User sonst nur der Verschwiegenheit ihres Internet-Browsers anvertrauen:

Auf das stehen die Menschen in Pornos

  • Millenials stehen auf Rollenspiele, sogenannte "Cosplay"-Pornos (Sex in Kostümen, zum Teil sind die Darsteller als Fantasy-Figuren kostümiert).
  • Auf der Suche nach "Sex mit Rothaarigen" verbringen Leute im Schnitt 6,5 Minuten auf dem Portal. Wesentlich länger halten sie sich in der Kategorie "Jung/Alt" (meist Sex zwischen einem Greis und einer jungen Darstellerin) auf.
  • Die unangefochten beliebteste aller Kategorien ist aber "Lesbisch" - und das sowohl bei Männern als auch bei Frauen.

Wann sehen Menschen Pornos?

  • Die beliebteste Zeit für Pornos ist rund um Mitternacht.
  • Am Valentinstag, knapp nach 18 Uhr, verzeichnet das Portal einen Traffic-Rückgang. Realer Verkehr geht dann offenbar vor virtuellem.
  • Am Weihnachtsabend sinken die Zugriffe um 45%....
  • ...steigen aber in den frühen Morgenstunden des nächsten Tages sofort wieder an.

So beeinflussen aktuelle Ereignisse unsere Porno-Lust

  • 2012 gab es plötzlich eine verstärkte Nachfrage nach "Yoga-Pornos".
  • Als Fidel Castro starb stiegen die Suchanfragen nach "kubanischen Girls".
  • Als Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt wurde, stieg der Traffic auf der Seite um 10%. Make sex, not politics.
  • Nach Berichten, Trump hätte sich in Russland mit Prostituierten verlustriert, die zudem auf das Hotelbett uriniert hätten, stiegen die Suchanfragen nach "Golden Shower" um 289%.
Thema: Porno