Ressort
Du befindest dich hier:

Der kann was: Kalter Kaffee!

Kalter Kaffee macht ja angeblich schön. Dass aber nur durch Schockkühlung das wahre Kaffee-Aroma entsteht, das wissen die wenigsten. Hier eine Anleitung für die trendige Brühmethode "Pour Over-Coffee".

von

Iced-Coffee Rezept Hornig
© J. Hornig

Manchmal schmeckt's eben besser, wenn es simple ist... "Im Fall von Kaffee ist das ganz sicher so", meint Johannes Hornig. Denn er weiß: "Nur die Brühmethode "Pour Over-Coffee" aus Japan schafft es durch Schockkühlung das wahre Kaffee-Aroma hervorzurufen." Und wenn Johannes sagt simpel, dann meint er auch simple. Denn alles was du für die Zubereitung für den trendigen Iced-Coffee brauchst, hast du bereits zuhause!

Was brauche ich?

- Kanne
- Wasserkocher
- Handfilter
- Papierfilter

Zutaten für 2 große Tassen:

- 250 ml Wasser
- 8-10 Eiswürfel
- 35 g Kaffee (Tipp: JOHO's Guatemala von J. Hornig)

Iced-Coffee Rezept Hornig

Zubereitung:

1

Den Papierfilter in den Handfilter einsetzen und mit heißem Wasser über der Kanne durchspülen. Den Server anschließend entleeren und mit den Eiswürfeln füllen. Dann den grob gemahlenen Kaffee (Mahlgrad vergleichbar mit Kristallzucker) in den Papierfilter geben.

2

Wasser im Wasserkocher auf ca. 100 Grad erhitzen und zwei Minuten abkühlen lassen. Das Wasser anschließend langsam und in kreisenden Bewegungen über den Kaffee durch den Filter auf die Eiswürfel tropfen und schockkühlen lassen.

3

Wenn das gesamte Wasser durch den Filter getropft ist, sollte sich das Eis in der Kanne aufgelöst haben. Um ganz sicherzugehen, den Kaffee mit den Eiswürfeln langsam durchschwenken.

4

Eiswürfel in ein Glas geben und den Kaffee einfüllen, nach Belieben süßen, eventuell Milch beimengen und den kühlen Kick genießen.

Expertentipp für süße Feinschmecker: Der Kaffee lässt sich je nach Geschmack auch mit geriebenen Vanilleschoten, Haselnussmilch, Kokosnussmilch oder Karamellsirup verfeinern.

Iced-Coffee Rezept Hornig
Thema: Rezepte