Ressort
Du befindest dich hier:

Primark ruft zwei Baby-Shirts zurück

Keine gute Nachricht: Primark ruft zwei T-Shirts für Babys zurück, denn Teile des Aufdrucks könnten sich ablösen und vom Kind verschluckt werden.

von

Primark ruft zwei Baby-Shirts zurück
© Photo by Picsea on Unsplash

Das hört man als Mama oder Papa besonders gern: Teile, die sich von einem harmlosen Baby-Shirt ablösen und dann ungesehen von den Kleinen verspeist werden können. Und damit genau das nicht passiert, werden Eltern aufgerufen, zwei T-Shirts des Billigmodehandels Primark zurückzubringen. Es handelt sich um Tops für 0 bis 36 Monate alte Kinder, die mit einer Goldfolie bedruckt sind. Der Folienaufdruck scheint sich in einigen Fällen nach dem Waschen gelöst zu haben.

Diese Shirts werden zurückgerufen. / (c) Primark

Das Shirt mit dem Militärmuster wurde in den österreichischen Primarks von Juli bis 30. August verkauft und das blaue Top mit Farbverlauf war sogar schon ab Mai im Handel. Die Shirts können in beliebigen Primark-Filialen zurückgegeben werden und die KäuferInnen erhalten den vollen Verkaufspreis wieder zurück. Dazu muss man nicht einmal eine Rechnung vorweisen.

Wie schütze ich mein Kind vorm Ersticken?

Beim Verspeisen der Folienstückchen kann Erstickungsgefahr drohen. Hinzukommt noch die besondere Neugier der Kleinen, die ihre Welt auch dadurch kennenlernen, dass sie sich eben alles in den Mund stecken. Doch da die Speise- und Luftröhre von Kleinkindern sehr eng ist und der Kehlkopfdeckel etwas höher liegt, kann es schnell zu einer Verstopfung jener kommen. Wenn trotz aller Vorsicht etwas in die Speise- oder Luftröhre gelangen sollte, wird das Kind heftig husten. Am besten fordert man es auf, noch kräftiger zu husten, denn in den meisten Fällen löst sich alles in Wohlgefallen auf.

Eltern sollen dem Kind kräftig auf den Rücken klopfen. Einmal reicht aber nicht, mindestens fünfmal ist die Devise. Dabei beugt man das Kind vornüber und hält den Oberkörper fest. Im Sitzen kann man das Kind auf das Bein legen und den Kopf besser stützen. Falls dies nicht zu einer Besserung führt, sofort den Notruf wählen. In diesem Video erklärt ein Profi, wie man mit seinem Kind in einer solchen Situation umgeht:

Thema: Trends

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .