Ressort
Du befindest dich hier:

Primark: S.O.S. eingenäht in der Kleidung

Versteckte Hilferufe wurden in Kleidungsstücken der Billig-Kette Primark gefunden - eine Botschaft, die wachrütteln soll?

von

Primark
© Reuters/ Phil Noble

Mit dem irischen Textildiscounter Primark verbindet man automatisch vollgestopfte Einkaufssackerl, da deren Mode einfach unfassbar günstig ist und die Kundinnen und Kunden gleich zum Kilopreis shoppen gehen können. Dass diese billige Kleidung jedoch auch ihren Preis hat - nämlich auf Kosten derer, die sie näht und produziert - das bedenken wir leider in den seltensten Fällen. So auch Rebecca Gallagher aus dem britischen Swansea, die nun jedoch einen schockierenden Fund in ihrem Blümchenkleid veröffentlichte.

Die Worte "Forced to work exhausting hours" waren hierin auf einem Etikett eingenäht worden. Übersetzt bedeutet dies: "Dazu gezwungen, stundenlang bis zur Erschöpfung zu arbeiten". Ähnliche anonyme Hilferufe bezüglich unmenschlicher Arbeitsbedingungen fanden diese Woche noch zwei andere Frauen in ihren Kleidungsstücken von Primark:

Primark nahm dazu bereits Stellung und bezweifelt öffentlich die Authentizität dieser Botschaften. Berechtigterweise: Schließlich sind die präsentierten Kleidungsstücke ein bis drei Jahre alt und allesamt nur in Großbritannien entdeckt worden. Darüber hinaus ist bei zwei Funden das Schriftbild ident und die Sprache - noch dazu in Englisch - durchaus gewählt, wohingegen über 70 Prozent der Näherinnen und Näher in Sweatshops nicht schreiben und lesen können. Ob nun echt oder nicht echt: Die Guerilla-Aktion macht auf ein wichtiges Thema aufmerksam, das noch keineswegs in den Köpfen der Menschen angekommen ist.

Aber was sagen die Kundinnen und Kunden dazu? Rebecca Gallagher gestand der Zeitung "Southwest Eveningpost": “To be honest I’ve never really thought much about how the clothes are made,” (übersetzt: "Um ehrlich zu sein, habe ich nie darüber nachgedacht, wie die Kleidung hergestellt wurde"). So geht es wohl den meisten Günstigshoppenden. Aber vielleicht ändert sich dies nun ja?

Primark

Und übrigens: Es macht keinen Sinn, hier einen einzigen Sündenbock zu finden: Denn in den gleichen Sweatshops wie Primark lassen ebenso andere bekannte Marken produzieren: Von unglaublich günstig bis hin zu Luxuslabels...

Thema: Bio & fair

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.