Ressort
Du befindest dich hier:

Prinz George: So wird sein 1. Schuljahr!

Im September kommt Prinz George (4) in die Schule. Wie viel die Elite-Volksschule kostet - und was der niedliche kleine Royal dort lernen wird.

von

Prinz George: So wird sein 1. Schuljahr!

Prinz George: Wechselt vom Kiga in die Volksschule

© 2016 Getty Images

Kaum zu glauben, aber im September ist es soweit: Prinz George (4) kommt in die Schule. Nicht wundern: Der britische Prinz wird nicht vorzeitig eingeschult, sondern in Großbritannien sind vier Jahre das reguläre Alter für den Schulantritt. Eingeschult wird der kleine Sohn von Prinz William (34) und Herzogin Kate (35) in der noblen „Thomas’s School“ im Londoner Stadtteil Battersea.

„Wir sind geehrt und erfreut, dass der Herzog und die Herzogin von Cambridge für Prinz George die 'Thomas’s School' in Battersea ausgesucht haben“, erklärte Ben Thomas, Direktor der elitären Privatschule, „wir freuen uns sehr, ihn und alle unsere neuen Schüler im September willkommen zu heißen.“

Prinz George: Was er außer dem ABC in der Schule noch lernen wird

Britischen Medien zufolge zahlt man für den Besuch der Privatschule halbjährlich umgerechnet 6.500,- Euro. Für dieses Schulgeld wird Prinz George aber nicht einfach nur das ABC und das Einmaleins lernen, sondern bekommt zwischen 4 und 13 Jahren auch Unterricht in Fächern wie Kunst, Ballett, Drama, Informations- und Kommunikationstechnik, Französisch und Musik. Aktuell besuchen nur 450 Schüler die britische Elite-Einrichtung – zu den prominenten Abgängern zählt etwa das Topmodel Cara Delevingne.

Damit Prinz George es nicht so weit in die Schule hat, zieht die Familie im Sommer in den Kensington Palast nach London. Bislang war der kleine Prinz in einem Montessori Kindergarten im ostenglischen Norfolk. Die Kindergartenkosten betragen dort pro Tag 45 Euro. Allerdings werden 85 Prozent der Kosten gespendet - um somit Kindern aus Familien, die einen so hohen finanziellen Aufwand nicht leisten können, einen Platz in dem Kindergarten bieten zu können.