Ressort
Du befindest dich hier:

Prinz Harry sieht seine Meghan an, wie Prinz George Hubschrauber

Das muss Liebe sein!

von

Prinz Harry sieht seine Meghan an, wie Prinz George Hubschrauber
© 2018 Getty Images

Es war quasi ihre Premiere: Meghan Markle präsentierte in ihrer Funktion als neues Mitglied der britischen königlichen Familie ihr erstes karitatives Projekt: ein Kochbuch, das sie gemeinsam mit Opfern der Grenfell Tower-Tragödie gestaltet hat, welchen sämtliche Einnahmen dieses Buches zugute kommen werden.

Der Grenfell Tower ist ein 24-stöckiges Hochhaus im Westen Londons, in dem im Juni 2017 ein verheerender Brand 79 Menschen tötete, weitere 79 verletzte und hunderte obdachlos machte. Das nun erschienene Buch enthält über 50 Rezepte, die von den Frauen im Hubb, dessen Gemeinde vom Grenfell-Turmbrand betroffen war, zur Verfügung gestellt wurden.

Bei der Präsentation des neuen Kochbuches waren nicht nur zahlreiche ehemalige Bewohnerinnen des Gebäudes anwesend, die allesamt mitgewirkt haben, auch Prinz Harry und dessen Schwiegermutter Doria Ragland unterstützen das Projekt mit ihrem Erscheinen.

In einer bewegenden Rede gedachte Herzogin Meghan dem dramatischen Vorfall und bedankte sich bei den Frauen der Hubb-Gemeinschaftsküche: "Die Arbeit an diesem Projekt in den letzten neun Monaten war eine Arbeit der Liebe. Ich bin gerade erst nach London gezogen und fühlte mich sofort von den Frauen in der Küche von ihrer Wärme und Freundlichkeit willkommen geheißen."

Und Prince Harry hätte in diesem Moment nicht begeisterter und stolzer aussehen können - sein Blick und seine Handhaltung sagen einfach alles. Aber irgendwie kam und dieser Anblick auch bekannt vor. Da gab es doch eine ähnliche Situation aus dem Königshaus...

Genau: Der kleine Prinz George, als er beim Besuch seiner Eltern Prinz William und Kate in Deutschland einen Kampfhubschrauber betreten durfte. Dieses Leuchten in den Augen. Dieses Glück. Diese Liebe. Hach...

Prinz Harry sieht seine Meghan an, wie Prinz George Hubschrauber