Ressort
Du befindest dich hier:

Prinzessin Máxima: Ausspioniert!

Ein neues Buch enthüllt: Königin Beatrix von den Niederlanden ließ ihre Schwiegertochter Máxima ausspionieren. Und sanktioniert bis heute deren argentinische Eltern.


  • Prinzessin Maxima, Prinz Willem Alexander und Königin Beatrix von den Niederlanden.

    Trügerischer Frieden: Königin Beatrix ließ Maxima ausspionieren, ehe Willem Alexander die Argentinierin heiraten durfte.

    Bild 1 von 2 © 2013 AFP
  • Prinzessin Maxima, Prinz Willem Alexander und Königin Beatrix von den Niederlanden.

    Die Kompromiss-Lösung: Maximas Eltern durften nicht zur Hochzeit kommen – und müssen auch dem Thronwechsel fernbleiben.

    Bild 2 von 2 © 2013 AFP

Dass mit manchen Schwiegermüttern nicht gut Kirschen essen ist, wissen wir. Aber das? Die beiden argentinischen Journalisten Gonzalo Álvarez Guerrero und Soledad Ferrari enthüllen in ihrer neuen Biografie „Máxima. Königin der Niederlande“, dass Königin Beatrix ihre Schwiegertochter Máxima ausspionieren ließ.

"Sie heißt Máxima, ist Argentinierin und lebt in New York. Vertraue mir und frag nicht weiter!“ Mit diesen Worten warb Kronprinz Willem-Alexander 1999 laut den Biographen bei seiner Mutter um Zuspruch für seine neue Liebe.

Königin Beatrix: Ließ Máximas Vergangenheit durchleuchten.

Doch Vertrauen –DAS ist in königlichen Kreisen offenbar ein seltener Wert. Denn, so die beiden Aufdecker weiter, die niederländische Königin Beatrix beauftragte den Geheimdienst, die Vergangenheit der jungen Argentinierin zu durchleuchten.

Schließlich galt Willem-Alexander in den 90er Jahren als berüchtigter Playboy. Gerüchte über Affären mit einem Unterwäsche-Model, einer Stewardess und der Mitarbeiterin einer Telefon-Sex-Hotline trugen nicht unbedingt dazu bei, seine Mutter in Hinblick auf seine neue Beziehung zu beruhigen.

Doch Willem Alexander war es ernst mit seiner Máxima, die damals als Investmentbankerin bei der Deutschen Bank arbeitete. Zwar war auch die Blondine dem Feiern nicht ganz abgeneigt, aber viel zu konservativ erzogen, als das der Geheimdienst wirklich Skandalöses aus ihrem Privatleben zu Tage fördern konnte.

Dennoch haftet auch Máximas Biographie ein Makel an, der bis heute zu Sanktionen seitens der niederländischen Königin führt: Máximas Vater Jorge Zorreguieta war Staatssekretär während der argentinischen Militärdiktatur. Und so willigte Beatrix zwar in die Hochzeit von Willem Alexander und Máxima ein – doch Máximas Eltern waren 2002 nicht zur Trauung geladen.

Auch für den Thronwechsel am 30. April wurde Máximas Vater zur "persona non grata" erklärt – ein Kompromiss, den die zukünftige Königin der Niederlande für die Würde in Kauf nehmen muss...

Maxima, Willem Alexander und Beatrix von den Niederlanden winken vom Balkon.
Königin Beatrix: Lädt Máximas Eltern aufgrund derer Rolle in der argentinischen Militärdiktatur nicht zum Thronwechsel.