Ressort
Du befindest dich hier:

Promikleider für den guten Zweck kaufen

Wenn ORF-Chili-Moderator Dominic Heinzl mit seiner Initiative „Bekannte Menschen gegen bekannte Probleme" zugunsten des Sozialmarkt Wien von Alexander Schiel ruft, geben Prominente sogar ihr letztes Hemd. Um Geld für die drei Sozialmärkte, in denen sozial benachteiligte Menschen zu stark vergünstigten Preisen Güter des täglichen Bedarfs erwerben können, zu sammeln, veranstaltet Heinzl am 1. September 2012 bereits zum zweiten Mal seinen Promi-Flohmarkt.


Promikleider für den guten Zweck kaufen
© ORF Chili

In der Galleria Landstraße können die Fans der Stars und Sternchen an diesem Tag ab 10.00 Uhr über 1.300 Kleidungsstücke von Prominenten zu Flohmarktpreisen erwerben. „Um wenig Geld bekommt jeder Fan ein persönliches Stück von seinem Star zum Mitnehmen und kann damit noch Menschen helfen, die sich nicht jeden Tag frisches Brot und Milch leisten können", freut sich Heinzl über den Erfolg des Promi-Flohmarkts. Im letzten Jahr konnte er 93.509,72 Euro Spendengelder lukrieren, mit denen Schiel den größten Sozialmarkt Österreichs auf rund 600 Quadratmetern in Wien Donaustadt eröffnen konnte.

Flohmarktware von Mills bis Knauss
Mitunter trennte sich Paul McCartneys Ex-Frau Heather Mills von einem Goldkleid, Skistar Hans Knauss von seinen Bretteln und Umweltminister Niki Berlakovich von seinem letzten - oder zumindest liebsten - T-Shirt.
Kickerlegende Michael Konsel ließ ein Trikot springen und Miss Austria-Macher Emil Bauer steuerte Schärpe und Krone bei. Auch Designerin und Bank Austria Kunstforum-Direktorin Ingried Brugger spendete ein selbst entworfenes und genähtes Kleid aus ihrer letzten Kollektion „Rosenschwarz". Ebenfalls unter den edlen Spendern für den guten Zweck finden sich Starmedizinerin Eva Wegrostek, Haubenkoch Heinz Hanner, Künstler Harald Krassnig, Society-Lady Irene Mayer, Designer Michel Mayer, Actrice Susanne Pöchacker, Skistar Michael Walchhofer und Comedian Michael Niavarani mit fliederfarbenen Hemden aus seiner Show „Musterknaben".

Prominent besuchte Auktion
Am Abend nach dem Promi-Flohmarkt lädt Netzwerker Ali Rahimi schließlich noch betuchte Unterstützer und Freunde der karitativen Initiative in sein Teppichpalais, wo er selbst den Auktionator geben wird. Unter seinen Hammer kommen unter anderem ein Skitag mit Armin Assinger auf der WM-Strecke in Schladming und ein Set-Besuch mit Nicholas Ofczarek, Nina Proll, Robert Palfrader und David Schalko an den Original-Schauplätzen der Satire „Braunschlag". Als Bieter haben sich unter anderem Sozialminister Rudolf Hundstorfer, Polizeigeneral Karl Mahrer, Unternehmer Erwin Kotanyi, café+co CEO Gerald Steger und Baulöwe Hanno Soravia angekündigt.

Projekt mit Vorzeigecharakter
Der 2008 von Alexander Schiel gegründete gemeinnützige Verein Sozialmarkt Wien betreibt drei Geschäfte in der Bundeshauptstadt. Ohne jegliche Förderungen aus öffentlicher Hand leistet der Sozialmarkt Wien damit einen wesentlichen Beitrag, um den Menschen Zugang zu Konsumgütern des täglichen Bedarfs zu schaffen, die für sie nicht leistbar sind. Die drei Geschäfte verzeichnen derzeit weit über 27.000 registrierte Kunden mit steigender Tendenz. In Wien leben rund 200.000 Menschen mit einem monatlichen Einkommen von unter 900 Euro, die auf Einrichtungen wie Sozialmärkte angewiesen sind, um ihre täglichen Grundbedürfnisse abdecken zu können und damit ein Leben in Würde zu führen.

Termin: Promi-Flohmarkt
Samstag, 1. September 2012
Von 10.00 Uhr bis der Vorrat verkauft ist
Galleria Landstraße, 1030 Wien, Landstraßer Hauptstraße 99

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.