Ressort
Du befindest dich hier:

Promis 2011 - Traumhochzeiten,
Skandale und Liebes-Aus

Es war das Jahr der spektakulären Hochzeiten: Im April versetzte die Trauung Prinz Williams mit der bürgerlichen Catherine Middleton Großbritannien in einen Ausnahmezustand, im Juli kam der ewige Junggeselle Albert von Monaco unter die Haube. 2011 gab es aber auch Trennungen. Nachdem Arnold Schwarzenegger gestanden hatte, mit einer Hausangestellten einen außerehelichen "Conan" gezeugt zu haben, reichte Ehefrau Maria Shriver die Scheidung ein. Die betrogene Demi Moore warf "schweren Herzens" ihren Mann Ashton Kutcher hinaus. Und nicht einmal auf die heile Welt der Volksmusik war Verlass: Das Parade-Paar Stefanie Hertel und Stefan Mross verkündeten das offizielle Aus ihrer Liebe.


Promis 2011 - Traumhochzeiten,
Skandale und Liebes-Aus

Am 29. April versetzten Prinz William und Kate Middleton das Empire in Verzückung. Bei einer märchenhaften Hochzeit gaben einander die beiden das Jawort. Weltweit fieberten die Menschen bei dem königlichen Spektakel mit. Uniformen, Kutschen, Parademusik, kein Regen und ein Traum von einem Brautkleid: Der Tag lief für William und Kate perfekt. Nicht einmal, dass der Ring kurz klemmte, konnte da noch stören.

Nach der perfekten Zeremonie vor rund 1.900 Gästen in der Westminster Abbey fiel der Hochzeitskuss des Traumpaares zaghaft aus: Es gab unter lautem Jubel vor dem Buckingham Palast nur zwei kurze Lippenberührungen, um den Ehe-Pakt zu besiegeln. Gesamtlänge: 1,8 Sekunden. Immerhin aber länger als bei Williams Eltern, Diana und Charles, vor 30 Jahren.

Mit viel Pomp und Promis feierten Fürst Albert von Monaco und Charlene ihre kirchliche Hochzeit am 3. Juli. Der 53 Jahre alte Fürst und seine 20 Jahre jüngere Braut sagten bei einem Gottesdienst unter freiem Himmel "Ja". Dabei waren der Hochadel und der internationale Jet Set. Nach der Zeremonie flossen bei der neuen Fürstin die Tränen. Bei der eineinhalbstündigen katholischen Messe, die Erzbischof Bernard Barsi leitete, saßen Alberts Schwestern Caroline und Stephanie in der ersten Reihe. Nach dem Tod von Alberts Mutter Grace Kelly vor knapp 30 Jahren haben die Monegassen nun wieder eine Fürstin.

Nicht nur der Hochzeitsstress mag der Fürstin zugesetzt haben, auch hielten sich trotz eines Dementis des Palastes hartnäckig Gerüchte, wonach sich Charlene kurz vor der Hochzeit trennen wollte. Während des Gottesdienstes senkte Charlene immer wieder den Blick. Doch dann lächelte sich das Brautpaar wie zum Beweis der Liebe auch immer wieder zu. Jetzt warten die Monegassen vor allem auf einen Thronfolger.

2011 landete auch der überzeuge Junggeselle Gene Simmons im Hafen der Ehe. Nach 28 Jahren Beziehung heirateten der Bassist und Sänger der Hardrock-Band Kiss und seine Freundin Shannon Tweed. Die Hochzeit fand nach einem Bericht des "People"-Magazins im Garten des berühmten Beverly Hills Hotels statt. Tochter Sophie sang Etta James Song "At Last"

2011 wurde nicht nur prächtig geheiratet, einige Beziehungen gingen auch in Brüche. Ein vor mehr als zehn Jahren gezeugtes, uneheliches Kind war im Mai der Grund für die Trennung von Kaliforniens Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger und seiner Frau Maria Shriver. Er gab öffentlich zu, mit einer früheren Hausangestellten ein Kind zu haben. Seiner Ehefrau beichtete er den Fehltritt erst nach dem Ende seines Mandats als Gouverneur Anfang des Jahres.

"Ich verstehe und verdiene die Gefühle der Wut und Enttäuschung meiner Freunde und Familie. Es gibt keine Entschuldigung und ich übernehme die volle Verantwortung für den Schmerz, den ich verursacht habe", schrieb der einstige Bodybuilder und Filmstar, der mit Shriver vier Kinder im Alter von 14 bis 21 Jahren hat. "Ich habe mich bei Maria, meinen Kindern und meiner Familie entschuldigt. Es tut mir wirklich leid." Schwarzenegger und Shriver hatten am Montag vergangener Woche ihre Trennung nach 25 Jahren Ehe bekanntgegeben.

Im November gab Schauspielerin Demi Moore (49) ihrem 33 Jahre alten Ehemann Ashton Kutcher den Laufpass, knapp zwei Monate nach ihrem sechsten Hochzeitstag. "Mit großer Trauer und einem schweren Herzen habe ich beschlossen, meine sechsjährige Ehe mit Ashton zu beenden", erklärte die US-Schauspielerin in einer Mitteilung, die beim Promi-Portal "People.com" veröffentlicht wurde.

Durch die Blume lieferte sie den Grund gleich mit. "Als Frau, Mutter und Ehefrau halte ich bestimmte Werte und Versprechen heilig...", so Moore. Nach diesen Maßstäben wolle sie ihr Leben weiterführen, sagte die dreifache Mutter. Nicht nur Kutcher weiß, was damit gemeint ist. Für die Klatschblätter war es im September ein gefundenes Fressen, als eine 22-jährige Kalifornierin über eine angeblich heiße Party- und Liebesnacht mit Kutcher auspackte. Die soll sich am 24. September in einem Hotel in San Diego abgespielt haben, ausgerechnet am sechsten Hochzeitstag von Kutcher und Moore.

Nach sieben Jahren Ehe trennten sich im Juli die US-Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez und ihr Mann Marc Anthony nach sieben Jahren Ehe. "Wir haben uns entschieden, unsere Ehe zu beenden", gaben beide Musiker am Freitag in einer Erklärung an das US-Magazin "People" bekannt. Für Lopez war es bereits die dritte gescheiterte Ehe, für Anthony die zweite. Die Entscheidung zur Trennung sei ihnen "sehr schwergefallen" und sie seien zu einer "gütliche Einigung" gelangt, schrieben die beiden und baten um Rücksicht auf ihre Privatsphäre. "Das ist ein schwieriger Moment für alle betroffenen Personen."

Und auch am sonst so ungetrübten Himmel der Volksmusik zogen 2011 dicke Wolken auf: Das Kitsch-Traumpaar Stefanie Hertel (32) und Stefan Mross (35) gaben im September nach knapp fünf Jahren Ehe das Aus ihrer Beziehung bekannt. "Stefanie Hertel und Stefan Mross haben sich vor einiger Zeit einvernehmlich getrennt, bleiben sich jedoch freundschaftlich verbunden und werden weiterhin zusammenarbeiten", hieß es in einer Erklärung. "Zu angeblichen neuen Beziehungen" würden sich die beiden nicht äußern.

(apa/red)

Thema: Liebe