Ressort
Du befindest dich hier:

Unser Tipp beim Abnehmen: ein Protein-Frühstück

Wer morgens auf Proteine setzt, ist länger satt und spart sich Kalorien. Wir zeigen dir leckere Rezepte für ein Eiweiß-Frühstück!

von

Protein Frühstück

Mhhh.. lecker ist es auch noch!

© via instagram.com/janina_who

Eines versprechen wir dir: Wenn du auf ein Frühstück mit vielen Proteinen setzt, dann wirst du nichts vermissen. Kaum zu glauben aber sogar Omelett oder Spiegelei mit Speck sind erlaubt! Es gibt aber auch richtig gesunde Variationen für ein leckeres Low Carb Frühstück. Einige davon zeigen wir dir hier!

Warum nimmt man mit Eiweiß ab?

Fakt ist: Eiweiß ist der beste Sattmacher, den es gibt. Wenn man länger satt ist, fällt es auch leichter weniger zu essen bzw. aufs Naschen zu verzichten. Außerdem heizt Eiweiß den Stoffwechsel an. Deutlich besser als Kohlenhydrate oder Fett. Wer also abnehmen will, sollte Proteine auf den Speiseplan setzen, dennoch nicht auf gesunde Kohlenhydrate verzichten.

Welche Protein-Rezepte eignen sich fürs Frühstück?

1. Pancakes ohne Mehl

Zutaten für 4 Personen:
- 3 Fairtrade Bio Bananen
- 6 Bio-Eier
- 1 Tasse/100 g Kokosraspel
- 1/2 Tasse/70 g frische Heidelbeeren (oder gefroren)
- 1 Teelöffel Zimt
- Kokosnussöl fürs Braten

Zubereitung:
Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Klopfe die Eier in eine Schüssel und mische sie mit den zerdrückten Bananen. Füge die Kokosraspel, Heidelbeeren und das Zimt hinzu. Mische alles gut durch bis ein sämiger Teig entsteht. Erhitze das Kokosöl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze. Mit einem kleinen Schöpfer leere nun den Teig kreisförmig in die Pfanne (ca. 10 cm Durchmesser). Wenn kleine Bläschen entstehen, wende die Pancakes und brate sie von beiden Seiten goldbraun. Serviere die Pancakes mit frischen Früchten, Kokosraspel und Zimt.

2. Chia-Pudding

Zutaten für 4 Gläser Chia-Pudding:
- 2 EL Chia Samen
- 120 ml Milch (z.B. auch vegan Milch)
- 1 TL Agavendicksaft
- 1 Pkg. Puddingpulver
- Früchte nach Geschmack
- Nüsse

Zubereitung:
Chia Samen und Milch miteinander vermischen und für mindestens 45 Minuten in den Kühlschrank stellen. Zwischendurch das ganze 2-3 mal verrühren, damit die Samen sich nicht am Boden festlegen. Mit Agavendicksaft abschmecken.
Dann den Chia-Pudding in Gläser füllen und mit Früchten und Nüssen garnieren.

3. Gemüse-Frittata

Zutaten für eine Pfanne Frittata:
- 200 g Karotten
- 400 g Zucchini
- 2 Zwiebeln
- 1 Zweig Rosmarin
- 1 EL Butterschmalz
- 1 Knoblauchzehe
- 4 Eier
- 3 EL Schlagobers
- 3 EL geriebener Parmesan
- Salz und Pfeffer
- 200 g Cocktailtomaten
- Rucola

Zubereitung:
Karotten schälen, Zucchini putzen und alles gemeinsam mit den Zwiebeln grob raspeln. Die Rosmarinnadeln klein hacken und dazugeben.
Dann das Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. und das gesamte Gemüse darin kurz anbraten. 1 Knoblauchzehe dazupressen, mitbraten und danach gut salzen und pfeffern.
Eier, Schlagobers und Parmesan miteinander verquireln, salzen und gleichmäßig über das Gemüse gießen. Die Pfanne im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 10 Minuten backen.
Danach die Frittata auf einen Teller stürzen, nochmal wenden und in Tortenstücke schneiden. Den gewaschenen Rucola und die geviertelten Cocktailtomaten dazugeben und mit etwas geraspeltem Parmesan bestreut servieren.

Dieses Video könnte dich interessieren:

© Video: WOMAN