Ressort
Du befindest dich hier:

Diese eine Sache ruiniert die Mascara!

Für viele Frauen ist es unvorstellbar ohne Mascara das Haus zu verlassen, denn sie schenkt uns einen offenen, strahlenden Blick. Leider machen die meisten aber DEN EINEN Fehler, womit man sie ruiniert!

von

Pumpen ruiniert Mascara

Wimperntusche sorgt für einen offenen, strahlenden Blick!

© istockphoto.com

Nehmt uns alles weg, nur nicht unsere Wimperntusche! Denn ohne sie sehen unsere Augen müde und das gesamte Gesicht blass aus. Für viele Frauen ist es unvorstellbar die Mascara morgens wegzulassen. Warum also sind die meisten von uns so gemein zu ihrer besten Freundin?

Wir wetten: Beim Versuch Mascara-Reste herauszubekommen, pumpt ihr mit dem Applikator mehrmals im Fläschchen auf und ab. Ein großer Fehler, denn so gelangt Luft in hinein und trocknet dort die Flüssigkeit aus. Die Mascara lässt sich infolgedessen nicht mehr gut auftragen und bröselt.

NICHT PUMPEN!

© Video: WOMAN

RICHTIGE VARIANTE 1: ROLLEN

Besser ist es den Applikator zu drehen und dann aus dem Fläschchen zu ziehen.
Tipp: Streiche den Mascara nicht am Rand des Flakons ab, auch wenn es sehr verlockend ist. Die Wimperntusche trocknet an der Stelle leicht ein, die trockenen Klumpen trägst Du beim nächsten Mal dann auf den Wimpern auf. Das ist nicht schön!

© Video: WOMAN

RICHTIGE VARIANTE 2: KREISE

Um Reste aus dem Fläschchen zu bekommen, solltest du das Bürstchen den Rand entlang drehen und die Flüssigkeit dann direkt auf die Wimpern auftragen.
Tipp: Die Wimperntusche ist eingetrocknet bzw. schon fast leer? Nimm ein Glas oder eine Tasse mit heißem Wasser und stell den Mascara-Flakon eine kurze Zeit hinein. Der eingetrocknete Mascara wird wieder flüssig und Du kannst wieder tuschen.

© Video: WOMAN