Ressort
Du befindest dich hier:

Will die Queen mit ihrer Schneeflocken-Brosche eine Nachricht an Harry & Meghan senden?

Wählt Queen Elizabeth ihren Schmuck mit Bedacht oder handelt es sich dabei "nur" um Deko? Diese Frage stellen wir uns wegen ihrer kanadischen Brosche...

von

queen elizabeth
© 2020 Getty Images

Ob ihr es glaubt oder nicht – aber ihren kompletten Kleiderschrank kennt die Queen wahrscheinlich gar nicht! Wie ein Butler in einem Interview verriet, durchlaufen ihre persönlichen AssisstentInnen eine bestimmte Routine, wenn es um die Auswahl der Outfits geht. Die Kurzfassung: Queen Elizabeth bekommt "nur" Stoffproben zu Gesicht und wählt da ihre Favoriten aus. Dann wird ihr für den jeweiligen Anlass der komplette Look zum Ankleiden gebracht.

Warum uns das interessiert, ist ein aktuelles Gerücht, demnach die Queen zumindest ihren Schmuck mit viel Bedacht auswählt. Wir sprechen hier von einer Brosche, die die Königin bei einem kürzlichen Kirchenbesuch getragen hat:

An ihrem blitzblauen Ensemble kam der Schneeflocken-Anstecker besonders gut zur Geltung. Laut InStyle war das schöne Schmuckstück ein Geschenk des ehemaligen kanadischen Generalgouverneurs David Johnson. Und damit liegt die Vermutung nahe, dass die Queen diesen Wink an Meghan und Harry geplant hatte. Denn das (ex-)royale Paar plant ja, seine Zeit zwischen England und Kanada aufzuteilen. Somit könnte die Brosche als Zustimmung und stille Unterstützung der Queen gewertet werden.

Laut Angela Kelly, der Stylistin der Queen, ist das selten der Fall. In ihren Memorien "The Other Side of the Coin" erklärte Kelly, dass die Ensembles der Königin Monate im Voraus geplant sind und die Dinge selten zufällig sind. Wenn man also die Worte des Butlers und jene von Kelly berücksichtigt, könnte es schon so sein, dass die Queen zwar nicht das Outfit selbst, aber zumindest den passenden Schmuck gewählt hat.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: