Ressort
Du befindest dich hier:

Autotür-Gate: Meghan war eben nicht die Einzige

Als Herzogin Meghan letzte Woche ihre Autotür selbst schloss, war das Internet außer sich. Doch auch anderen Royals ist dieser "Fauxpas" schon einmal passiert.

von

Meghan
© Getty Images

Herzogin Meghan passierte letzte Woche ein kleines Missgeschick: Beim ersten Termin, den sie alleine wahrnahm, machte sie selbst die Autotür zu. Wirklich unfassbar. Wir waren erschüttert! Aber Scherz beiseite – eleganter hätte man eine Autotür nicht schließen können, oder? Meghans bodenständiger Move hat im Internet für Furore gesorgt. Die einen fanden es unglaublich sympathisch, dass Meghan vor lauter Gewohnheit die Autotür hinter sich zugeknallt hat. Die britische Klatschpresse behauptete jedoch, dieses "Missgeschick" wäre Kate Middleton oder der Queen niemals passiert. Denkste. Das Internet vergisst nicht. Auch keine Bilder der Queen, wie sie im März 2014 vor der Universität in London die Autotür schloss. Never forget!

Queen

Und auch die pflichtbewusste Kate konnte nicht widerstehen und die Autotür unberührt lassen. Aus Sicherheitsgründen sei es den Royals übrigens verboten, die Autotür selbst zu öffnen und zu schließen, meint William Hanson, der Benimm-Ratgeber der Daily Mail. Zugegeben, sieht ganz schön gefährlich aus! Aber auch die Mitglieder der Königsfamilie brauchen hin und wieder ein kleines Abenteuer.

Embed from Getty Images
Thema: Society