Ressort
Du befindest dich hier:

Rachel Weisz fällt mit Daniel Craig selten auf

Still und heimlich hatten Rachel Weisz und Daniel Craig geheiratet. Ihr Privatleben halten sie auch in New York bedeckt: "Wir fallen nur selten auf!"

von

Rachel Weisz fällt mit Daniel Craig selten auf
©

Die 42-jährige Schauspielerin ('About a Boy oder: Der Tag der toten Ente'), die seit letztem Juni mit dem 'James Bond'-Star verheiratet ist, verrät, dass sich das alltägliche Leben der beiden in New York für gewöhnlich recht unauffällig gestalten lässt. So wird das Hollywood-Paar, das mit Weisz' sechsjährigem Sohn Henry aus einer vorangegangenen Beziehung zusammen lebt, auf den Straßen der US-amerikanischen Metropole nur selten erkannt. "Ich musste mir darum nie zu sehr Sorgen machen. Bei Daniel reicht es, wenn er eine Mütze aufsetzt. In New York zu leben, macht vieles einfacher. In der Hektik wird man kaum beachtet."

Rachel Weisz: Mutterschaft macht müde

Mit einem auffälligen, ausschweifenden Hollywood-Leben kann die Oscar-Preisträgerin indes ohnehin nicht viel anfangen. Während sie zum einen "nie diejenige war, die laute Clubs oder schicke Restaurants" besucht, hat sich ihre Perspektive auf die wichtigen Dinge im Leben auch mit der Geburt ihres Sohnes eingestellt. "Als Mutter möchte man sein Kind ins Bett bringen [und] dann ein schönes, heißes Bad nehmen, weil man für gewöhnlich von seinem Tag erschöpft ist", gibt Weisz im Hinblick auf das Leben mit ihrem Sohn, der aus ihrer Beziehung mit Regisseur Darren Aronofsky hervorging, zu bedenken. Vor allem die "völlig neue Struktur" des eigenen Lebens und das "wunderschöne Verantwortungsgefühl", das mit dem Mutterwerden einhergeht, schätzt die Hollywood-Schönheit. So habe man als Mutter keine Zeit mehr, sich um "dumme und eigennützige Dinge" Sorgen zu machen und werde "schonungslos effizient" mit der zur Verfügung stehenden Zeit.