Ressort
Du befindest dich hier:

Rafael van der Vaart: Schweigt zu Ehe-Aus

Die Scheidung von Sylvie van der Vaart und dem HSV-Spieler Rafael – sie beschäftigt Medien und Menschen. Beim Vereins-Training schwieg der Kicker zum Ehe-Aus.


Rafael van der Vaart: Schweigt zu Ehe-Aus

Vielleicht wurde schon zuviel gesprochen. Kurz nach einem fröhlichen Silvester-Posting Sylvie van der Vaart auf Twitter kam es noch in der Neujahrsnacht zum Eklat. Rafael van der Vaart versetzt seiner Frau vor zehn Freunden einen so heftigen Schlag, dass die Moderatorin auf den Boden stürzt. "Das war eine große Dummheit von mir. Ich bin ein Idiot. Es tut mir sehr leid. Das hätte niemals passieren dürfen", sagte der Fußballer der deutschen Bild -Zeitung. In nächster Zeit soll angeblich keine öffentliche Stellungnahme mehr folgen.

Schweigen zum Ehe-Aus

Und so beobachtet die deutsche Zeitung Die Welt einen schweigenden Rafael van der Vaart, der kurz nach Bekanntgabe der Scheidung zum Training des HSV aufläuft. Begleitet von TV-Kameras und neugierigen Zaungästen, die allesamt auf ein Statement zum Ehe-Aus lauern. Nur ein "Frohes neues Jahr" presst der Niederländer laut Die Welt scheu zwischen den Lippen hervor. Dann taucht er unter den Mikros und Kameras hindurch und läuft aufs Spielfeld. Energie ablassen, den Kopf freibekommen, durchatmen.

Bis 10. Jänner wird van der Vaart sich im Trainingslager in Abu Dhabi vor der Öfentlichkeit verstecken und Abstand nehmen können, danach werden die beiden Niederländer getrennte Wege gehen.

Schon länger Krisen-Gerüchte

Gerüchte über eine Krise beim Traumpaar der "Yellow Press" gab es schon länger und hatten sich offenbar in der Hamburger Society in den letzten Wochen verdichtet. Verstärkt hatte sich das Geraune, nachdem van der Vaart Mitte Dezember einen gemeinsamen Familienurlaub absagte. Damals hieß es, er habe einen im November erlittenen Muskelfaserriss noch nicht vollständig auskuriert.

Nun sieht es so aus, als müssten drei Seelen (Sohn Damian ist sechs Jahre alt) kuriert werden...