Ressort
Du befindest dich hier:

Rebecca Martin


Frühling und so © Bild: Anais/Henrik Jordan, Berlin

Frühling und so

Rebecca Martin schreibt über Raquel, die ein recht durchschnittliches Mädchenleben in Berlin führt (und einige Ähnlichkeiten mit der Autorin selbst aufweist). An ihrem zwölften Geburtstag wird sie zum ersten Mal richtig geküsst. Mit dreizehn hat sie ihren ersten Freund. Mit vierzehn lernt sie den drei Jahre älteren Noa kennen.

Doch dann trennen sich die beiden nach zweieinhalb Jahren plötzlich und für Raquel beginnt ein Reigen der sexuellen Abenteuer. Sie verführt, verknallt sich, ver- und entliebt sich im Takt einer Nacht und schwärmt heimlich für ihren Nachbarn Julian.