Ressort
Du befindest dich hier:

Reese: Geht ihr Mann nun auf Entzug?

Letzte Woche wurden Reese Witherspoon und Gatte Jim Toth betrunken verhaftet. Das Problem dürfte größer sein. Nun soll Jim Toth einen Entzug machen.


  • Reese Witherspoon und Mann Jim Toth

    Reese Witherspoon und Jim Toth: Die Aktrice und ihr Mann wurden letzte Woche betrunken verhaftet.

    Bild 1 von 3 © Getty Images
  • Reese Witherspoon und Mann Jim Toth

    Jetzt will der Talent-Scout einen Alkoholentzug machen.

    Bild 2 von 3 © Getty Images

Bislang galt Reese Witherspoon (36) als Sauberfrau Hollywoods. Drei entzückende Kinder, eine Traum-Ranch in Kalifornien, ein liebender Ehemann.

Doch letzte Woche erhielt dieses Image einen ordentlichen Kratzer: Reese und ihr Mann, der Schauspiel-Agent Jim toth, wurden verhaftet. Das Paar war betrunken mit dem Auto gefahren, hatte die Polizisten angepöbelt und sich aufgepudelt (Witherspoon zu einem Polizisten: "Wissen Sie eigentlich, wen Sie hier vor sich haben? Sie werden sich morgen in jeder Zeitung dieses Landes wiederfinden!").

Trunkenheit am Steuer – definitiv kein Kavaliersdelikt. Und es dürfte sich bei der gefährlichen Alkohol-Tour des Paares nicht um einen einmaligen Ausrutscher gehandelt haben. Denn "Freunde" berichten nun in diversen US-Medien, das Toth des Öfteren zu tief in die Flasche schauen dürfte.

Doch der hochnotpeinliche Vorfall dürfte zu einem Umdenken bei Reese Witherspoon und ihrem Gatten geführt haben. Ein Insider zum People Magazine : "Jim fühlt sich schrecklich, weil er Reese in so eine Situation gebracht hat. Er hat eine schlechte Entscheidung getroffen und dass er Reese da mit hineingezogen hat, hat alles nur noch schlimmer gemacht. Letztendlich muss er die Konsequenzen tragen."

Und weiter: "Die Verhaftung wird die beiden dazu bringen, eine Pause einzulegen und darüber nachzudenken, welche Rolle Jims Trinkerei in ihrem Leben spielt. Niemand wäre überrascht, wenn Jim einen Entzug macht", so der enge Freund des Paares.