Ressort
Du befindest dich hier:

7 goldene Regeln der Business-Etikette

von

Etikette ist nicht für den Einzelnen geschaffen, sondern für den positiven Umgang mit unseren Mitmenschen. Mit Anstand und Charme erleichtern wir uns selbst das Leben. Anstand wahren heißt auch, sich an ungeschriebene Regeln zu halten. Und gutes Benehmen ist noch immer mehr, als die Summe der Spielregeln zu leben. Professionelles persönliches Auftreten ergänzt unsere fachliche Qualifikation im Berufsleben. Business-Coach Gabriele Cerwinka hat uns die 7 goldene Regeln der Business-Etikette verraten. Tipp: Gabriele Cerwinka gibt auch Seminare über aktuelle Umgangsformen im Office, derzeit an der Stowasser Akademie, es sind noch Plätze frei, schnell anmelden!


3-R-Regel am Telefon © Bild: Thinkstock

3-R-Regel am Telefon

• Lebe nach der 3-R-Regel und du wirst nichts falsch machen: Rücksicht, Rücksicht, Rücksicht.
• Sollte das Handy in einem unpassenden Moment im Geschäftsleben stören, entscheide nach einem kurzen Blick auf das Display, ob du das Telefonat führst. Entschuldige dich in jedem Fall für die Störung. Der anwesende Gesprächspartner hat Vorrang, außer das Telefonat wird angekündigt bzw. gemeinsam erwartet.
• Wenn der andere sein Mobiltelefon abhebt, ist die Frage, ob man stört, unangebracht. Bezeichne dich selbst nicht als Störung, das wirkt unprofessionell.