Ressort
Du befindest dich hier:

Regeln für den One Night Stand

Sie finden einen One-Night-Stand spannend? Es gibt einige Regeln, die Sie kennen sollten. Wir haben Sie zusammengefasst.


Regeln für den One Night Stand

Sex wird in unserer Gesellschaft gehypt wie nie. Trotzdem zeigen viele Untersuchungen, dass das Liebesspiel längst nicht für alle befriedigend ist und manche Lust und Leidenschaft überhaupt nur mehr vom Hörensagen kennen.

Sei’s drum! Solange eine Situation für zwei Partner okay ist, muss man auch nichts daran ändern, nur um einem Bild zu entsprechen. Wenn Sie aber das Gefühl haben, dass Sie Ihr Sexleben aufpeppen wollen, dann hören Sie auf Experten-Rat. Wir haben für den One-Night-Stand die wichtigsten Dos and Don’ts recherchiert.

One-Night-Stand

• 1. Rangehen!
Schlagen Sie zu für eine Nacht, wenn Ihnen die Sinne danach stehen. "Die Zeiten, da rascher und unverbindlicher Sex Männern vorbehalten war, sind vorbei“, weiß Paartherapeutin Brigitte Mooshammer-Peter. Die meisten Männer sehen heute Frauen, die zu ihrer Lust stehen, durchaus als gleichberechtigte, respektierte Sexpartnerinnen.

• 2. Cool bleiben.
Vorsicht vor zu viel Alkohol! Er könnte einen Dinge tun lassen, die man später bereut, und kann zudem die Orgasmusfähigkeit hemmen. Und schöntrinken müssen Sie sich Ihr Lustobjekt ja hoffentlich auch nicht …

• 3. Der Spaß zählt.
Keine Psychogespräche über Job, Geld, Familie und den Ex. Sie möchten schließlich Sex und Spaß haben und nicht depressiv werden. Plaudern Sie besser locker über sexuelle Vorlieben.

• 4. Wir gehn zu dir!
Gehen Sie in ein Hotel oder zu ihm. Sicher nicht in Ihre Wohnung. Das schützt Sie vor möglichen späteren Stalking-Attacken , und Sie können selbst entscheiden, wann Sie gehen möchten. Nichts ist schlimmer als ein Einmal-Lover, der sich nicht verkrümeln will. Geben Sie aber vorher einer Freundin die Telefonnummer und die Adresse, zu der Sie fahren. Und checken Sie, ob Sie Kondome dabeihaben.

• 5. Hemmungslos.
Bei einem One-Night-Stand kann man sich Sex ohne Tabus erlauben. Das ist ja das Schöne dran. Machen Sie aber nichts nur ihm zuliebe. Warum sollten Sie sich von einem Fremden fesseln lassen? Männer, denen Sie am nächsten Tag über den Weg laufen könnten, sind nichts für einen One-Night-Stand. Also Finger weg vom guten Kumpel, dem Arbeitskollegen und dem Ex der besten Freundin.

• 6. Not in love.
Lassen Sie sich beim Sex nicht zu Liebesschwüren hinreißen, das macht die ganze "Ich hab Lust und vögle, mit wem ich will“-Stimmung kaputt. Frauen neigen nach dem Orgasmus zu enormer Emotionalität. Lassen Sie sich nicht verwirren. Sie sind nicht verliebt. Wenn Sie doch überlegen, ob Sie ihn wiedersehen möchten, lassen Sie sich seine Nummer geben.

• 7. Abgang machen.
Zu einem souveränen One-Night-Stand gehört auch ein souveräner Abgang. Also gehen Sie gleich nach dem Sex. Morgens leicht verkatert mit verwischtem Make-up neben einem Fremden aufzuwachen bringt’s wirklich nicht!

Redaktion: Miriam Berger

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.