Ressort
Du befindest dich hier:

Wetten, dass du diesen Beauty-Trick noch nicht kennst?

Wie oft reinigst du deine Make-up-Pinsel? Nein, wir wollen dir kein schlechtes Gewissen einreden. Sondern einen Trick verraten, wie du sie perfekt pflegst.


Wetten, dass du diesen Beauty-Trick noch nicht kennst?
© Instagram/theLipstickmafia

Egal, ob du damit Make-up oder Rouge im Gesicht verblendest oder Lidschatten aufträgst: Jeder Make-up-Artist wird dir bestätigen, dass ein richtig gutes Schminkpinsel-Set die halbe Miete für einen gelungenen Beauty-Look ist. Dementsprechend teuer sind die Pinsel - und dementsprechend gut solltest du sie pflegen.

Mindestens zweimal im Monat, so eine Regel, solltest du beispielsweise deine Pinsel gründlich mit lauwarmen Wasser und ein wenig Seife auswaschen, am besten verwendest du dazu auch noch ein Tool für die bessere Reinigung der Pinsel. Denn sonst bilden sich Bakterien auf den Pinseln, die dann zu Hautunreinheiten oder sogar Augen-Infektionen führen können. Du siehst: Es geht bei der Pinsel-Reinigung also nicht nur um Sparsamkeit, sondern auch um deine Schönheit und sogar Gesundheit...

Der Trick zur Reinigung deiner Make-up-Pinsel

Dennoch geraten die Pinsel nach der Reinigung oft aus der Form. Damit das nicht passiert, hat Beauty-Bloggerin Jeeshan einen coolen Life-Hack, den wir natürlich sofort übernehmen: Sie bürstet die Make-up-Pinsel nach dem Waschen mit einem engzackigen Kamm. Dadurch legen sich die Borsten nicht nur wieder schön, es werden auch jene Härchen entfernt, die sich bereits vom Pinselfass gelöst haben. Ein schneller, aber einfacher Trick, der die Haltbarkeit deiner Beauty-Tools deutlich verlängert!

Thema: Make-up