Ressort
Du befindest dich hier:

Reise-Tipps vom Profi

Das sind die geheimen Infos aus der Reise-Redaktion: Wie du am besten deinen Koffer packst bis hin zur besten Kreuzfahrt-Kabine.

von

Reise-Tipps vom Profi
© Corbis Images

Pack-Gebot.

1. Du sollst nicht falten! Rollen ist knitterfreier. 2. Packe dicht, und verwende Bücher als Lückenfüller oder Socken als Schuhspanner. 3. Überlege dir genau, was du vor Ort brauchst, und lege die Klamotten neben dem Koffer auf. Etwa die Hälfte kann ruhig wieder in den Schrank zurückwandern! 4. Schwere Dinge wie Schuhe werden nach unten (zu den Rollen!) gelegt! 5. Bei Knitterfalten Kleidung auf Bügel ins Hotelbadezimmer hängen und heißes Wasser in der Dusche aufdrehen – der Dampf entknittert!

Die perfekte Reiseapotheke.

Verteile diese Präparate in Hand- und Großgepäck: Sonnencreme (mit Quallenschutz!), Insekten- und Desinfektionsspray, Verbandszeug, Schmerzmittel, fiebersenkende Präparate, Fieberthermometer, Pinzette, Halsschmerztabletten, Travel-Gum, Tropfen gegen Übelkeit, Kohletabletten. Präventiv eingenommen helfen probiotische Pulver (z.B. "Omni-Biotic Reise"), krankmachende Bakterien im Darm einzudämmen!

Müde Beine?

Mit diesen Übungen wird das Blut im Sitzen aus den Beinen transportiert! 1. Übung: Füße flach auf den Boden stellen und Fersen bzw. Zehen abwechselnd heben (ca. 30-mal). 2. Übung: Füße fest auf den Boden stellen. Den linken Fuß gegen einen imaginären Widerstand nach hinten, den rechten Fuß mit demselben Trick nach vorne schieben (15-mal). 3. Übung: Füße leicht anheben, Fußinnenseiten nach oben, danach Fußaußenseiten nach unten drücken (30-mal)!

Urlaubs-Fallen.

1. Das Taxi hat keinen Taxameter? Frage immer vor der Fahrt, wie viel sie kosten wird! Halte immer kleine Scheine bereit, oft kann (oder will) der Fahrer nicht wechseln. 2. Der junge Mann meint, er ist Koch in deinem Hotel? Sicher nicht, er will nur dein Vertrauen gewinnen! 3. Ein Fremder will dir die besten Ecken der Stadt zeigen? Du wirst dich mit großer Wahrscheinlichkeit in einer Teppichfabrik wiederfinden! 4. Jemand will bei dir Geld wechseln? Über fehlende Münzen darfst du dich dann nicht wundern ...

Die beste Kreuzfahrt-Kabine.

Kabinen über/unter Discos oder in Fahrstuhlnähe besser meiden. Studiere deshalb die Schiffspläne auf der jeweiligen Reederei-Website! Generell gilt: Am Bug, also vorne, ist es am ruhigsten, direkt in der Mitte des Schiffes spürt man die Schiffsschwankungen am wenigsten! Wer zur Seekrankheit neigt, ist hier gut aufgehoben. Allen anderen ist eine Außenkabine (mit Balkon) mit Blick aufs Meer zu empfehlen!

Das beste Buchungsdatum!

Wer zum Schnäppchenpreis ins Ausland verreisen will, soll laut einer Analyse der Flugsuchmaschine www.swoodoo.com erst drei Wochen vor dem Abflugtermin buchen! Bei Inlandsreisen hingegen ist es zwei Monate vorher am günstigsten. Die billigsten Flugtage für Kurztrips sind bei internationalen Flügen übrigens Freitag (Abflug) und Samstag (Rückflug), bleibt man länger als eine Woche, sollte man samstags hin und dienstags zurückfliegen. Bei einer nationalen Reise ist Dienstag der günstigste An- und Mittwoch der beste Abreisetag.

Gute geplant.

Damit du auch auf nichts vergessen, hilft ein vorgefertigtes pdf auf www.urlaubs-checkliste.de , alle wichtigen Utensilien für den Urlaub abzuhaken. Vor allem für fremde Sprachen und Momente ohne Wlan interessant: Die Android-App "Off-Line Dictionaries" kann man überall und immer (wenn das Handy mit dem "Belkin Battery Pack" aufgeladen wird, braucht man auch keine Steckdose) abrufen! Wichtig: Kopien von Pass und Flugtickets sollten immer mit dabei sein!

Die besten Websites.

Auf www.tripadvisor.at und www.holidaycheck.de wird noch am wenigsten gemogelt, wer aber wirklich zuverlässige Reise-Infos sucht, findet sie natürlich bei WOMAN, aber auch auf www.tui.com/reiseexperten oder www.wowarstdu.de , einem Portal von Reisebüro-Agents! Seine Lieblingsziele posten und anderen Routen folgen kann man auf www.wanderfly.com , und die skurrilsten Sights (Kirchen aus Knochen!) zeigt www.atlasobscura.com . Originell: Wer in fremden Gärten campen will, klickt auf www.campinmygarden.com !

Tipps fürs Trinkgeld.

Weltweit gibt es andere Sitten, bei Super-Service in teuren Lokalen sollen aber überall mindestens 10 % gegeben werden. In den USA und in Kanada werden 15–20 % erwartet, in Mitteleuropa und Nordafrika 10–15 %. Unüblich ist Trinkgeld in Italien, wenn ein Gedeck verrechnet wird, an irischen Bars, in Skandinavien (außer in Schweden, hier werden 5 % erwartet), China und Japan (in Touristenzentren sind 10 % normal). Wichtig: Zimmermädchen bekommen ein kleines Trinkgeld am Abreisetag (orientieren Sie sich bei der Summe am besten am Preis einer Cola vor Ort), Kofferboys € 0,5 bis € 1,– / Koffer.

Dos in Hotels.

Du willst länger schlafen? Dann frage bei deinem nächsten Aufenthalt nach einem "Late Checkout" – wird zum Glück immer öfter von kundenorientierten Hotels angeboten! Vor deinem Fenster ist eine graue Wand? Dann frage bei der Rezeption nach einem anderen! Mehr als ein Nein brauchst du nicht zu befürchten. Und wenn dein Hotel Wucherpreise für Online-Minuten verrechnet, mache ruhig darauf aufmerksam, dass free Wlan 2013 selbstverständlich sein sollte …

Thema: Reise

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .