Ressort
Du befindest dich hier:

Reiseapotheke: Damit Fieber, Magen-Darm- Probleme & Co. nicht Ihren Urlaub vermiesen

Endlich Ferien – endlich Urlaub! Für viele von uns geht es nun ab in den wohlverdienten Urlaub. Damit die Reise in andere Länder nicht durch Erkrankungen im Fiasko endet, darf in jedem gut sortierten Gepäck die Reiseapotheke nicht fehlen Denn oft ist es umständlich oder sogar unmöglich, die gewohnten Medikamente im Ausland aufzutreiben. Wir haben für Sie eine Checkliste für Ihre Reiseapotheke zusammengestellt!

von

Reiseapotheke: Damit Fieber, Magen-Darm- Probleme & Co. nicht Ihren Urlaub vermiesen
© Thinkstock

Bei der Zusammenstellung Ihrer persönlichen Reiseapotheke spielen die Art des Urlaubes und das Reiseziel eine ausschlaggebende Rolle. Je nachdem wohin es gehen soll – informieren Sie sich vorab über vorgeschriebene Impfungen. Auch über mögliche Krankheiten in ihrem Urlaubsland sollten Sie sich Informationen einholen.

Die Checkliste:

Jene Medikamente, die Sie auch zu Hause nehmen, sollten auf jeden Fall ganz oben auf Ihrer Liste stehen!

Schmerzmittel
Schmerzmittel schaffen Abhilfe bei Kopfschmerzen & Co. und dürfen somit in Ihrer Apotheke unter keinen Umständen fehlen.

Erkältungsmittel
Bei laufender Klimaanlage oder kühlen Nächten kann es schnell zu einer unerwünschten Erkältung kommen – somit gehören Mittelchen gegen Schnupfen, Halsschmerzen, Husten & Co. unbedingt eingepackt.

Gegen Übelkeit und Durchfall
Schnell kann es in verschieden Urlaubsorten zu Übelkeit und Durchfall kommen – unter anderem, weil man das Essen anfangs nicht verträgt. Um den entgegenzuwirken, packen Sie am besten Kohletabletten ein.

Desinfektionsmittel
Auch im Urlaub ist man vor kleinen Unfällen nicht gefeit. Bei kleineren Verletzungen empfiehlt es sich daher, diese zu desinfizieren, damit sie sich nicht entzünden.

Verbandszeug
Verbandszeug darf natürlich in der mitgebrachten Apotheke auch nicht fehlen. Gerade bei kleinen Wunden ist es ideal, diese richtig zu verarzten.

Insektenschutz
Damit Insekten und mögliche Stiche von ihnen nicht die Laune verderben, denken Sie daran beim Packen Ihrer Reiseapotheke an nötige Mittelchen wie z.B. Sprays gegen Gelsen & Co.

Antiallergika
Packen Sie auch Mittel gegen allergische Reaktionen auf Insektenstiche oder Sonnenallergien sowie zur Behandlung von Sonnenbrand ein.

Sonnenschutz
Geht die Reise in sommerliche Gefilde, dann ist ausreichender Sonnenschutz unerlässlich. Denken Sie auch an feuchtigkeitsspendende „After-Sun-Lotions“ oder andere Mittel gegen Sonnenbrand.

Breitband-Antibiotikum
Es empfiehlt sich „für den Notfall“ ein Breitband-Antibiotikum mit sich zu führen. Aber bitte vorab mit Ihrem Arzt abklären!

Das gilt es noch zu beachten:
Vorsicht: Viele Medikamente sind verschreibungspflichtig und deren Verwendung sollte unbedingt vorher mit einem Arzt abgesprochen werden! Achten Sie außerdem auf den richtigen Transport Ihrer Reiseapotheke – Medikamente sollen nicht über 25 Grad Celsius gelagert werden.

Wir wünschen Ihnen einen „beschwerdefreien“ Urlaub und unvergessliche Erlebnisse – und vor allem gute Erholung!

Thema: Darm

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .