Ressort
Du befindest dich hier:

Dieses Paar verdient 12.000 Euro pro Posting!

Lauren Bullen und ihr Freund Jack Morris haben seit März 2016 mehr als 45 Länder bereist. Wie das fesche Paar mit Reisen 12.000 Euro pro Posting verdient.

von

Dieses Paar verdient 12.000 Euro pro Posting!

Lauren und Jack: Attraktivität und tolle Fotos sind der Schlüssel

© Instagram/gypsea_lust/

Nein, wir sind nicht neidisch. Vielleicht nur ein ganz klitzekleines Bisschen. Denn Lauren Bullen (24) und ihr Freund Jack Morris (26) leben seit einem Jahr das Leben, das wir irgendwie auch ganz gerne hätten...

Seit sich die beiden unfassbar attraktiven Menschen im März 2016 während eines Trips nach Fiji kennenlernten, haben sie 45 Länder zusammen bereist, sich zu weltberühmten Instagram-Travelbloggern mit zusammen 3,2 Millionen Followern gemausert und verdienen damit quasi nebenbei bis zu 12.000,- Euro – nicht im Monat, sondern PRO POSTING!!

Der britischen DailyMail verrieten der Engländer Jack und die Australierin Lauren nun die besten Tipps, wie sie ihre Reise-Leidenschaft dank Instagram zu einem echten Business ausbauen konnten.

1

Der perfekte Zeitpunkt. Auch wenn Jack und Lauren auf den Instagram-Fotos in menschenleeren Traum-Locations zu sehen sind: Reiner Fake. Lauren: "Natürlich sind die Strände oder Hotels nicht immer so still und friedlich, im Gegenteil. Wir fotografieren die meisten unserer Insta-Bilder exakt eine Stunde nach Sonnenaufgang. Da ist das Licht schon schön hell – aber die meisten Touristen schlafen noch oder gehen erst zum Frühstück."

2

Die richtige Bildbearbeitung. "Ich vermeide Filter," so Jack. Damit die Fotos trotzdem zusammenpassen und einen harmonischen Feed ergeben, bearbeitet er jeden Schnappschuss mit dem Bildbearbeitungsprogramm Lightroom (iTunes und Google Play). "Außerdem plane ich vor. Ich möchte, dass jedes Bild zum nächsten passt ohne langweilig zu werden. Es muss also die Perspektive wechseln, der Ausschnitt, das Detail."

3

Stativ und Timer. Jack, der früher als Teppichreiniger gearbeitet hat und bis 2016 als Backpacker nur mit dem Rucksack unterwegs war, ehe er mit Lauren zum Erfolgs-Duo wurde, stellt alle Fotos selbst her. "Wir haben keinen Spitzen-Fotografen, der uns begleitet und inszeniert. Alle Fotos, die uns gemeinsam zeigen, stelle ich mit einem Stativ und einem Timer her. Für ein wirklich perfektes Foto brauchen wir manchmal mehr als 50 Versuche und viel Geduld."

4

Der Preis. Lauren, die 1,2 Mio. Follower hat, und Jack, der auf 2 Mio. Instagram-Abonnenten kommt, profitieren jeweils vom Erfolg des anderen. "Wir verlinken einander und posten auch unterschiedliche Fotos." Mit den steigenden Follower-Zahlen seien auch immer mehr werbliche Anfragen gekommen. "Hotels und Fluglinien laden uns ein, Modefirmen sponsern uns mit Kleidung. Trotzdem kostet jedes Posting Geld. Unter 3.000,- Euro nehmen wir keine Kooperation an." Der bisher bestbezahlte Job: Im Auftrag eines Telekom-Unternehmens flogen die beiden Insta-Stars für drei Tage ans Meer, filmten dort ein paar kurze Clips und bekamen für insgesamt fünf Postings sagenhafte 35.000,- Euro Honorar.

5

Der negative Effekt? "Wir können uns nie ausruhen. Manchmal fliegen wir 16 Stunden um die Welt, nur um 2 oder 3 schöne Fotos zu produzieren," klagt Lauren. Äh. Wir haben Mitleid. #NOT!

Themen: Instagram, Reise

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .