Ressort
Du befindest dich hier:

Reisetrend: Champing

Glamping ist OUT - Champing ist IN! Camping in Kirchen - Klingt vielleicht etwas verrückt, ist derzeit aber der absolute Reisetrend. Wie es funktioniert und was einen erwartet? Wir haben es herausgefunden.

von

champing
© Photo by The Venue Report via Twitter

Dieser Reisetrend ist nichts für schwache Nerven. Denn statt eines Luxustempels, Wohlfühl-Spas oder Superior Sporthotel werden hier Kirchen - und zwar möglichst alte Kirchen - bevorzugt. Beim Champing "Church Camping" ist demnach der krasse Gegensatz zum Reisetrend des Vorjahres "Glamping" (Glamourous Camping).

Wer nun umgeben von Kirchenmauern übernachten möchte, kann dies dank "Churches Conservation Trust" in bisher 4 Kirchen in Fordwich, Swaffham Prior, Aldwincle und West Stourmouth tun.

champing

Was brauche ich?
Bad, Polster, Camping-Toiletten, Kühlschrank, Campingsessel, Feldbetten und Wasserkocher sind vor Ort vorhanden. In Aldwincle jedoch gibt es nicht einmal Steckdosen - was perfekt geeignet ist für all jene, die sich gerne einmal aus dem Alltagsstress und medialen Dauereinfluss ausklinken möchten.

Mitzubringen sind Bettzeug und Schlafsack und was man sonst noch so braucht. Das Frühstück ist übrigens im Preis inkludiert und Kinder dürfen bis zu einem gewissen Alter gratis in der Kirche campen.

Die ganze Kirche wird nur an eine Familie vermietet. Hunde sind übrigens erlaubt!

Themen: Reise, Trends