Ressort
Du befindest dich hier:

Relax-Massagen unter der Lupe

Adieu Stress! Über welche Sinne gelingt das Abschalten am besten? Um das zu beantworten, haben wir vier Relax-Massagen unter die Lupe genommen.

von

Relax-Massagen unter der Lupe
© Corbis

Haushalt, Job, Kinder – wieder einmal zu viel zu tun? Dann gönnen Sie sich eine Auszeit! LaStone, Shiatsu, Klangschalentherapie und Aromaölmassage machen aus der An- eine Entspannung. WOMAN nahm die vier Relax-Massagen unter die Lupe – und verrät, welche am besten zu Ihnen passt.

LASTONE

So funktioniert's: Massiert wird mit bis zu 60°C heißen Basaltsteinen und eisgekühlten Marmorkugeln. Der Behandelte liegt bei der Therapie auf temperierten Steinen. Es wird mit Massageölen gearbeitet, Relax-Musik läuft im Hintergrund.

Was bringt's?

Die Muskulatur wird entspannt und gelockert. Der Warm-kalt-Reiz wirkt sich positiv auf das vegetative Nervensystem aus, regt z.B. den Stoffwechsel an und fördert zudem die Durchblutung.

Welche Sinne werden bedient?

Das Spüren der Steine, das Riechen duftender Öle und das Hören entspannender Musik: Durch die verschiedenen angesprochenen Sinne fällt das Loslassen störender Gedanken leicht. Das macht die Methode zu einer effektiven Anti-Stress-Behandlung.

SHIATSU

So funktioniert's:

Mit Daumen, Fingern und Handballen – aber auch mittels Knie- und Ellbogen – wird sanfter Druck auf die Meridiane (Energiekanäle) ausgeübt. Gelenke und Muskeln werden vorsichtig gedehnt. Durch das passive Bewegen wird das Ungleichgewicht im Körper ausgeglichen. Der freie Fluss der Lebensenergie soll so angeregt werden. Die Behandlung findet bekleidet statt.

Was bringt's?

Blockaden werden gelöst. Der Körper wird entspannt, kann durch die Behandlung aber auch energetisiert werden. Stress wird reduziert, die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Die Methode wirkt sich langfristig positiv auf Rücken- und Kopfschmerzen aus und hilft bei Schlafproblemen.

Welche Sinne werden bedient?

Die Entspannung erfolgt bei Shiatsu alleine über den Tastsinn.

KLANGSCHALENTHERAPIE

So funktioniert's:

Tibetische Klangschalen werden auf dem Köprer platziert und mit einem Filschlengel angeschlagen. Die dabei entstehenden Vibrationen dringen tief in den Körper ein und versetzen die Zellen in Schwingung. Die (z.B. durch Stress) in ihrer Frequenz beeinträchtigten Zellen können auf diese Weise wieder harmonisiert werden.

Was bringt's?

Es kommt zu einer inneren Massage der Körperzellen. Verspannungen und Blockaden werden gelöst. Der Behandelte fühlt sich ausgeglichener.

Welche Sinne werden bedient?

Man spürt die Vibrationen und nimmt den Klang wahr. Es gibt keine zusätzlichen Stimulatoren wie duftende Öle oder Musik.

AROMAÖLMASSAGE

So funktioniert's:

Bei dieser Art der Behandlung werden die klassische Körpermassage und die Wirkung von ätherischen Ölen auf den Geist miteinander kombiniert. Je nachdem, welcher Duft verwendet wird, wirkt diese Methode entspannend oder belebend.

Was bringt's?

Es ist erwiesen, dass spezielle Düfte bestimmte Reaktionen im Menschen auslösen. So ist es möglich, dass man ätherische Öle gezielt einsetzt: Lavendel etwa entspannt, und Rosmarin wirkt belebend. Plus: Durchs Massieren werden Verspannungen gelöst.

Welche Sinne werden bedient?

Der Tast- und der Geruchssinn kommen auf ihre Kosten: Die Zugabe von Düften steigert die entspannende Wirkung der Berührung durch die Massage.

Hier finden Sie die besten Day-Spa-Adressen.

Redaktion: Barbara Schaumberger